Nanomaschinen
Nanotechnologie Thermodynamik auf der Mikroebene

Im Rahmen einer Forschungsarbeit an der Uni Luxemburg wird untersucht, wie Schwärme von Nanomaschinen die Effizienz von Maschinen steigern könnten.

Studenten
„Wine and Dine“ Luxemburger laden Studenten und Forscher zu sich nachhause ein

Mit Beginn des Wintersemesters kommen wieder viele neue Studenten nach Luxemburg. Um ihnen den Start zu erleichtern, sucht die Uni Gastgeber für einen Tag.

Einsatz von Flüssigkristallschalen in der Praxis
Material mit viel Potenzial Flüssigkristallschalen ermöglichen innovativen Einsatz bei autonomen Fahren, Robotik und Sensortechnik

Wissenschaftler aus Luxemburg haben das Potenzial von Flüssigkristallschalen untersucht – ein Werkstoff, der viele zukunftsweisende Anwendungen ermöglicht.

Schmerzforscher Fernand Anton
Schmerzforschung Wer ist schmerzempfindlicher - Männer oder Frauen?

Es heißt oft, Männer könnten schon allein deshalb keine Kinder zur Welt bringen, weil sie dafür viel zu wehleidig seien. Doch stimmt das wirklich?

Constanze Weth
Schrift formt Umwelt Wie unsere Sprache die Wahrnehmung beeinflusst

Der Himmel ist blau und eine Kuh größer als ein Regenwurm. Das würde keiner von uns in Frage stellen. Doch sehen das andere Menschen zwangsläufig auch so?

SciTeach team members
Science on Tuesdays: Für Grundschullehrer auf der Suche nach Inspiration und Unterstützung

Das SciTeach Center in Belval lädt alle Grundschullehrer/-innen und Erzieher zu einem neuen monatlichen Event ein.

„Wenn Geistes- und Sozialwissenschaftler ihr Heil nur darin suchen, an der Vergangenheit festzuhalten, dann werden sie untergehen“, sagt Dekan Georg Mein.
The Ends of the Humanities Wie sich die Geistes- und Sozialwissenschaften einer veränderten Gesellschaft anpassen müssen

Das, womit sich die Humanwissenschaft beschäftigt, ist der Mensch. Den jedoch beschäftigt nicht selten die Frage, warum sie das eigentlich tut.

Dr. Marcus Völp, Dr. David Kozhaya, Prof. Paulo Esteves-Veríssimo arbeiten daran, Fahrzeuge vor Hackerangriffen zu schützen.
Autonomes Fahren Intel und SnT kooperieren, um selbstfahrende Autos sicherer zu machen

Je komplexer autonome Fahrzeuge sind, desto größer die Gefahr von Hackerangriffen. Forscher arbeiten an einem System, das Angriffe automatisch neutralisiert.