Bei dieser Arbeit werden verschiedene Etappen durchlaufen, und je nach Arbeitsplatz konzentriert sich der Klimatologe auf einen oder mehrere Einzelaspekte. In einigen Fällen erhebt er Daten vor Ort, wie z. B. hinsichtlich der Dicke der Schnee- und Eisschichten, der Geschwindigkeit des Gletscherrückgangs, der Niederschläge, Winde, aber auch anhand von Satelliten- oder Radaraufnahmen. Anhand dieser Daten kann er anschließend entweder Statistiken erstellen und Computerprogramme zur Modellierung der Klimaentwicklung oder Klimatheorien entwickeln. Andere Klimatologen hingegen konzentrieren sich auf die Interaktionen zwischen Klima und Mensch, indem sie die Auswirkungen unserer Lebensweise auf die Klimaentwicklung, aber auch die Auswirkungen des Klimas auf unsere Lebensweise untersuchen.

Die Messsysteme sind weitgehend computerisiert, und der Klimatologe ist oft mit Phänomenen verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen konfrontiert. Er ist folglich sehr vielseitig und verfügt über theoretische Kenntnisse, aber auch über praktische Fähigkeiten in Elektronik und Informatik.

Die Geowissenschaften sind eine Naturwissenschaft, die sich mit allem befasst, was in Zusammenhang mit der Zusammensetzung, Entstehung und Struktur unseres und anderer Planeten steht. Sie beschränken sich nicht nur auf die Geschichte von Planeten, sondern beschäftigen sich auch mit klimatischen Veränderungen und der Nutzung natürlicher Ressourcen wie Kohlenwasserstoffe und Wasser.

Autor: Corinne Kroemmer

Link-Empfehlungen:

http://www.123test.fr/metiers/metier-climatologue/

http://www.berufsberatung.ch/dyn/1199.aspx?id=7708

Infobox

Kurz und knapp

 

Ein besseres Verständnis der Phänomene des Klimawandels ermöglicht es uns, uns stärker anzupassen und Lösungen für bestimmte Probleme zu finden. Die Arbeit des Klimatologen kann deshalb auch für Experten des Landwirtschafts- oder Fischereisektors sehr wichtig sein.

 

Bildungsabschluss

 

Master oder Doktorat incl. Dissertation

 

Potenzielle Arbeitgeber

 

Forschungsinstitute, Ingenieurbüros, öffentlicher Dienst, Unternehmen

 

Art der Ausbildung

 

Ingenieurdiplom in Geowissenschaften oder Master in Geowissenschaften mit Spezialisierung auf Klimatologie.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsinhalten erhalten Sie beim CEDIES.

 

 

 

Auch interessant

Klima a Kéi Si Kéi Klimakiller?

Eng Kou stéisst pro Dag bis zu 600 Liter vum Zäregas Methan aus. Sollte mir dowéinst op Mellëch a Rëndfleesch verzichten...

FNR
Torf Wéi kënne Mouere géint de Klimawandel hëllefen?

Blummefrënn sollen op Torf verzichten, fir d'Moueren als wäertvoll Liewensraim ze erhalen. Awer och fir d‘Weltklima sinn...

FNR
Geodäsie Klimaforscherin Tonie Van Dam erhält Vening Meinesz-Medaille

Für ihre herausragende Pionierarbeit auf dem Gebiet der Geodäsie wurde Uni-Professorin Tonie Van Dam von der European Ge...

Auch in dieser Rubrik

To boost or not to boost Booster-Impfung: Ist sie nötig – und wenn ja, wie viele?

Haben Booster-Impfungen das Potential, die 4. Welle zu brechen? Wie waren die Erfahrungen in Israel? Wie schnell nimmt die Effektivität der Impfstoffe ab? Interview mit dem Epidemiologen Joël Mossong

Booster Impfung
Impfstoffe gegen Covid-19 Booster-Impfung: Weshalb wird nicht mit der Delta- oder Omikron-Variante aufgefrischt?

Seit Ende September haben nun mehrere tausend Menschen in Luxemburg ihre dritte Corona-Impfdosis erhalten. Wieso wird nun nicht gegen die Virusvarianten Delta oder Omikron aufgefrischt?

LIH, FNR
Meteorologie Wie entsteht ein Tornado?

Welche meteorologischen und physikalischen Vorgänge führen zur Entstehung eines Tornados?

FNR