(C) Jean-Paul Bertemes (FNR), FreeLensTV

Franz Clément ist Soziologe. Sein Thema: Die Arbeitswelt in Luxemburg und der Großregion.

So untersucht Franz Clément die Beziehungen zwischen Arbeitnehmern, Arbeitgebern und der Regierung – die sogenannte Tripartite. Darüber hinaus hat er die Großregion im Blick, genauer gesagt: die Menschen aus Belgien, Frankreich und Deutschland, die in Luxemburg arbeiten.

Sein Ziel ist es, Trends und Veränderungen Arbeitsmarkt frühzeitig zu erkennen. Seine Erkenntnisse stellt Franz Clément der Politik und – zum Beispiel bei Kongressen – anderen Forschern zur Verfügung. So kann aus Forschungsresultaten konkrete Politik werden.

Mehr Infos über die Forschungsarbeit von Franz Clément auf: http://www.ceps.lu/?type=module&id=22&tmp=31

Video: Jean-Paul Bertemes (FNR); FreeLensTV

Auch interessant

Die Wissenschaft vom Küssen Der Kuss in der wissenschaftlichen Betrachtung

Ein Kuss zwischen Verliebten, das Bussi zur Begrüßung – es gibt viele Arten des Küssens. Warum küssen wir und was macht ...

FNR
FNR PEARL Chair Louis Chauvel Soziale Ungleichheiten bedrohen die Zukunft der Demokratien

Westliche Demokratien wuchsen in der Nachkriegszeit auf der Basis einer gebildeten und stabilen Mittelschicht. Die Entwi...

Forschung für die Politik Damit Entscheidungen auch eine wissenschaftliche Grundlage haben

Im Bereich Jugend setzt das zuständige Ministerium auf eine Zusammenarbeit mit der Uni Luxemburg. Das ist sinnvoll, aber...

FNR

Auch in dieser Rubrik

Ausstellung Légionnaires Von Helden des Krieges und Verlierern der Gesellschaft: Ein Blick hinter den Mythos der Fremdenlegion

Noch bis Ende November beschäftigt sich eine Ausstellung im Museum Dräi Eechelen mit der Geschichte luxemburgischer Fremdenlegionäre.

„A Colônia Luxemburguesa“ Helfen Sie mit, unsere Industriegeschichte zu rekonstruieren!

Trage mit Berichten, Archiven und privaten Dokumenten zu einem transmedialen Projekt bei, das uns auf eine Reise durch ein Jahrhundert gemeinsamer Industrie-, Kultur- und Sozialgeschichte mitnimmt.

Covid-19 und Wohlbefinden Ängste, Stress und Einsamkeit: Welche Spuren die soziale Isolation in der Bevölkerung hinterlässt

Seit dem ersten Lockdown untersuchen Forscher der Uni Luxemburg die psycho-logischen Auswirkungen der pandemiebedingten Einschränkungen.

Covid-19 Umfrage Wie junge Menschen in Luxemburg nach der 1. Welle mit den Pandemie-Einschränkungen klar kamen

Auch wenn junge Menschen von den Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 im besonderen Maße betroffen sind, wurden die Regeln in der ersten Welle 2020 weitgehend akzeptiert, wie eine Umfrage zeigt.