(C) Art2Cure

Bis zum 2. September 2016 stellen Künstler aus dem In- und Ausland in der Galérie de l’Indépendance in Luxemburg-Stadt  aus.

Gemälde, Skulpturen, Fotografien, Zeichnungen und Drucke von 28 luxemburgischen und internationalen Künstlern sind seit dem 25. Juni 2016 in der „Galerie de l’Indépendance“ der Banque Internationale à Luxembourg (BIL) in Luxemburg-Stadt im Rahmen der zweiten „Art2Cure“ Ausstellung zu bewundern. Besucher der Ausstellung können die Werke der Künstler erwerben und somit die Parkinson- und Alzheimerforschung im Großherzogtum unterstützen.  Die Art2Cure wird vom Luxembourg Centre for Systems Biomedicine (LCSB) der Uni Luxemburg organisiert, einem interdisziplinären Forschungzentrum mit Fokus auf neurodegenerative Krankheiten.

Ein Event, das Kunst und Wissenschaft verbindet

“Nach dem Erfolg der ersten Art2Cure Austellung im vergangenen Jahr, während der wir etwa 30.000 Euro gesammelt haben, sind wir stolz dieses Jahr eine grössere Anzahl Künstlern und Kunstwerke dabei zu haben und hoffen auf viele Besucher dieses Jahr,“ erklärt Rudi Balling, Direktor des LCSB. 

“Als Bank mit einer sozialen Verantwortung und Anhänger der Kunst ist die BIL stolz das innovative Art2Cure Projekt zu beherbegen und den Kampf gegen neurodegenerative Krankheiten zu unterstützen,“ fügt der CEO der BIL Hugues Delcourt hinzu.

Organisatoren der Ausstellung sind Arzt und Künstenthusiast Dr Gilles Weidig, und Dr Philippe Lamesch vom LCSB. „Ich bin Wissenschaftler und Künstler,“ sagt Philippe Lamesch, zuständig für Fundraising am LCSB: „Es war Gilles Weidig und mir wichtig ein Event zu organisieren, das Kunst und Wissenschaft verbindet. Wir wollten ausserdem das Profil der Forschung an der Uni Luxemburg hervorheben.“ Ein weiteres Ziel der Organisatoren und Künstler ist es die Forschung über neurodegenerative Krankheiten zu unterstützen.

Infos zur Ausstellung

Die Art2Cure Ausstellung ist für die Öffentlichkeit zugänglich bis zum 2. September 2016 von Montag bis Friday zwischen 8 und 18 Uhr, in der „Galerie de l’Indépendance, 69 route d’Esch, L-1470 Luxembourg.

Kunstwerke der folgenden Künstler sind ausgestellt und können von Besuchern erworben werden: Jhemp Bastin, Fernand Bertemes, Sandra Biewers, Michel Bresson, Etienne Cail, Christian Frantzen, Danielle Grosbusch, Miikka Heinonen, Belen Irazola, Thomas Iser, Théid Johanns, Frank Jons, Philippe Lamesch, Sandra Lieners, Isabelle Lutz, François Nugues, Jo Peters Martine Pinnel, Roland Quetsch, Sergio Sardelli, Sarah Schleich, Stick, Sumo, Nico Thurm, ToiToi, Joachim van der Vlugt, Wouter van der Vlugt and Etienne Viard.

Der Großteil des Erlöses kommt der Parkinson- und Alzheimer-Forschung in Luxemburg zugute.  Mehr Informationen auf der Art2Cure Facebook Seite.

Autor: LCSB
Foto: Art2Cure

Auch interessant

Science Drawing Competition Zeichenwettbewerb: Wie sieht Wissenschaft in Luxemburg für dich aus?

Du bist zwischen 12 und 18 Jahre alt? Dann nimm an der "Science Drawing Competition" teil, organisiert von der Universit...

TEDxUniversityofLuxembourg Wenn der Computer zum Poeten wird

Das Forschungsgebiet von Andreas Bock Michelsen ist die Quantenmechanik. Als Teilnehmer des TEDxUniversityOfLuxembourg t...

Kunstmarkt "Die spekulative Blase ist geplatzt"

Die Prognose eines Professors der Luxembourg School of Finance wurde bestätigt.

Auch in dieser Rubrik

To boost or not to boost Booster-Impfung: Ist sie nötig – und wenn ja, wie viele?

Haben Booster-Impfungen das Potential, die 4. Welle zu brechen? Wie waren die Erfahrungen in Israel? Wie schnell nimmt die Effektivität der Impfstoffe ab? Interview mit dem Epidemiologen Joël Mossong

Booster Impfung
Impfstoffe gegen Covid-19 Booster-Impfung: Weshalb wird nicht mit der Delta- oder Omikron-Variante aufgefrischt?

Seit Ende September haben nun mehrere tausend Menschen in Luxemburg ihre dritte Corona-Impfdosis erhalten. Wieso wird nun nicht gegen die Virusvarianten Delta oder Omikron aufgefrischt?

LIH, FNR
Meteorologie Wie entsteht ein Tornado?

Welche meteorologischen und physikalischen Vorgänge führen zur Entstehung eines Tornados?

FNR