Mikroglia

University of Luxembourg, DESCOM

In Luxemburg leiden mehr als 10.000 Menschen an der Alzheimer-Krankheit, der Hauptursache für Demenz. Forscher untersuchen, ob die Immunzellen des Gehirns, die Mikroglia, für die nachlassende Gehirnleistung und die Symptome dieser noch unheilbaren Krankheit mitverantwortlich sind.

Hier ist der sechste von 8 Comics:

Mikroglia: Wächter des Gehirns?

Du kannst sämtliche Comics hier herunterladen.

LUX:plorations-Comics: eine Kollaboration zwischen Kunst und Wissenschaft

Die Öffentlichkeit auf unterhaltsame Weise über Wissenschaft und Forschung aus Luxemburg zu informieren, das ist das Ziel des DESCOM-Projekts der Universität Luxemburg. Angefangen hat alles mit dem ersten Science-Comic, der unter dem Titel „Through the Looking Glass“ 2019 veröffentlicht wurde. Unter der Leitung von Bruno Teheux entwickelten 24 junge Wissenschaftler*innen und französische Comiczeichner*innen von Agence9 sieben Kurzgeschichten. Mehr als 8000 Exemplare später wurde eine neue Idee geboren: Wäre es nicht großartig, wenn lokale Wissenschaftler auch mit lokalen Comic-Künstlern zusammenarbeiten würden?

Wer steckt hinter diesem Comic?

  • Sonja Fixemer analysiert derzeit am Luxembourg Centre for Systems Biomedicine (LCSB) die Heterogenität der Mikroglia in post-mortem Gehirnen von Alzheimer-Patienten.
  • Shubhra Acharya kommt aus Indien und sucht am Luxembourg Institute of Health (LIH) neue Biomarker für eine bessere Diagnose und Prognose der Parkinson-Krankheit.
  • Anna Schmitt untersucht derzeit am Institute of Cognitive Assessment (COSA) der Universität Luxemburg die neuronalen Aktivitäten begabter Erwachsener.
  • Anouk Ewen kommt aus Luxemburg und erforscht derzeit am LIH die Rolle von Proteinmodifikationen in Zellen des angeborenen Immunsystems.

Andy Genen (Jahrgang 1979) war schon als kleines Kind von allen möglichen Comics begeistert. Nach dem Abschluss seines Comic-Studiums am Institut St-Luc in Brüssel begann er als freischaffender Illustrator / Comiczeichner zu arbeiten und hat seitdem unzählige Projekte jeglicher Art illustriert. Zu seinen bekanntesten Comicarbeiten gehören u. a. die Trilogie De leschte Ritter mit Lucien Czuga und mehrere gemeinsame Projekte mit John Rech (u. a. Dream Catcher, Alex & Tun). Zu seinen Solowerken zählen De Roude Puma sowie seine aktuelle Serie Tow & Tank.

Jessica Burton ist Forscherin am Luxembourg Centre for Contemporary and Digital History (C2DH) und erforscht
im Rahmen des Popkult60-Projekts die Beziehung zwischen europäischen Comictransfers in den 1960er Jahren.
Sie hat sich auf Comic-Studien spezialisiert und war zuvor als Herausgeberin für Titan Comics tätig, u. a. für Titel
wie Doctor Who, bevor sie mit ihrer Doktorarbeit begann. Sie ist Mentorin für LUX:plorations und unterrichtet an
der Universität “Geschichte der Comics“.

Oliver Glassl arbeitet im Bereich des Bildungsmanagements mit langjähriger Erfahrung in der akademischen
Lehre und Lehrplanentwicklung. Seine Ausbildung umfasst Abschlüsse in Logopädie und Betriebswirtschaft.
Seine Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Neurorehabilitation führte zu verschiedenen Publikationen. Derzeit
arbeitet er für die Doctoral School in Science and Engineering (DSSE) der Universität Luxemburg und ist
Mitglied des DESCOM-Teams.

David Bouvier

LUX:plorations ist ein DESCOM-Projekt der Universität Luxemburg. DESCOM (Doctoral Education in Science Communication) ist ein Bildungsprojekt in Wissenschaftskommunikation, das darauf abzielt, die Interaktion zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit durch die Ausbildung junger Wissenschaftler*innen in Wissenschaftskommunikation zu unterstützen.

Mehr Informationen zu DESCOM findest Du hier .

Hast Du Feedback zu den Comics?

Nimm bis zum 30. April an dieser Umfrage teil und gewinne mit etwas Glück einen von 4 Preisen (dein personalisiertes Comic-Portrait gezeichnet von Valérie Minelli, signierter Comic, USB-Ladegerät oder eine Uni.lu Flasche). Dein Feedback ist wichtig um zukünftige Comics auf deine Interessen abzustimmen. Die Umfrage (auf Deutsch, Englisch oder Französisch) dauert 5-10 Minuten.

https://ulsurvey.uni.lu/index.php/114916

Viel Glück! :)

Um mehr über das Projekt und dir Comics zu erfahren, besuche diese Website .

Autor: DESCOM, Universität Luxemburg
Redaktion: Melanie Reuter (FNR)

Auch interessant

Neues aus der Wissenschaft Neuigkeiten aus der Forschung in Luxemburg – August 2021

Wer steckt hinter der Immobilienkrise in Luxemburg? Das und mehr findest Du in unserer Auswahl der neuesten Forschungser...

Gesundheit Wege zur frühzeitigen Diagnose von Alzheimer-Erkrankungen mithilfe eines Videospiels

Das Videospiel als Diagnose-Tool: Eine Forschergruppe nutzt die Zusammenhänge zwischen der Orientierungsfähigkeit und de...

FNR
Konferenz der Fondation EME Wie Musik auf Menschen mit Demenz wirken kann

Zu den Symptomen von Alzheimer gehört der Verlust kognitiver Fähigkeiten. Bei Musik zeigen Betroffene aber durchaus Komp...

FNR

Auch in dieser Rubrik

Carte blanche Nobelpräiss fir Klimawandel-Modellisatiounen: Keng Zäit méi fir ze zweiwelen

A sénger Carte Blanche op RTL geet de Marc Schiltz, Physiker a Generalsekretär vum Fonds National de la Recherche (FNR) op den Nobelpräiss fir Klimamodellisatiounen an.

FNR
Social distancing
Sozialverhalten in Zeiten der Pandemie Umfrage: Wie viele Kontakte haben wir im Durchschnitt pro Tag?

Wie verändern sich unsere sozialen Interaktionen und Kontaktmuster im Laufe der Coronavirus-Pandemie? Mach mit bei der Umfrage und hilf Forschern aus Luxemburg dabei, das herauszufinden.

FNR, LNS
social distancing
SOCIAL BEHAVIOR IN TIMES OF PANDEMIC Survey: What is our average daily contact with others?

How do our social interactions and contact patterns change during the pandemic? Take part in this survey and help researchers to find out.

FNR, LNS