deconfinement

Gerd Altmann/Pixabay

Weshalb diese Studie? Wissenschaftler möchten herausfinden, wie sich unsere sozialen Interaktionen und Kontaktmuster während der Pandemie ändern. Konkret geht es darum, die Anzahl an durchschnittlichen Kontakten der Bevölkerung zu quantifizieren und in Vergleich zu vorherigen Studien zu setzen. Diese Daten sind wichtig, um sie in Prognosen miteinzubeziehen, bessere Statistiken zu generieren und die Verbreitung des Virus besser zu verstehen.

Hier der Link zur Umfrage (Surveymonkey).

Die Umfrage ist anonym und dauert weniger als 2 Minuten. Es wird eine Angabe zu Geschlecht, Alter und Nationalität gefragt, aber sonst keine persönlichen Daten. Die Resultate der Umfrage können an Forschungseinrichtungen, Statistikämtern und Ministerien in Luxemburg zur Analyse weitergereicht werden.

Wir führen diese Umfrage regelmäßig durch, um die Verhaltensänderung in den verschiedenen Phasen der Coronavirus-Krise zu verfolgen.

Vielen Dank fürs Mitmachen!

Autor der Umfrage: Joël Mossong und Ardashel Latsuzbaia, Epidemiologen am Laboratoire nationale de santé
Redaktion: FNR

Auch interessant

Projekt COVID-Kids Lebenszufriedenheit und Wohlbefinden von Kindern im Schatten der Pandemie

Mit den Veränderungen aufgrund der Corona-Pandemie haben Kinder und Jugendliche besonders zu kämpfen. Das Projekt COVID-...

Repräsentative FNR-Umfrage Vertrauen der Bevölkerung in die Wissenschaft weiter gestiegen

Wie bewerten die Luxemburger die Rolle der Wissenschaft in der Covid-Pandemie? Wie hoch ist das Interesse an der Wissens...

FNR
Wie Wissenschaft funktioniert Was weiß die Wissenschaft? Wissenschaftliche Evidenz in Pandemie-Zeiten

Masken, Übertragung, AstraZeneca-Empfehlungen: Wissenschaftliche Evidenz kristallisiert sich meistens aus einem kontinui...

Auch in dieser Rubrik

Elektrochemie Nanochemie auf einem Chip für die Krebstherapie der nächsten Generation

Die Erfüllung des Traums von einer bezahlbaren personalisierten Behandlung für alle Krebspatienten könnte durch Fortschritte bei der Herstellung und dem Screening therapeutischer Moleküle näher rücke...

child with mask
Update Luxemburgische Kohortenstudie Predi-COVID auf Kinder ausgeweitet

Die nationale Studie wird nun auch Risikofaktoren für den Verlauf von COVID-19 in der jüngeren Bevölkerung analysieren.

LIH
Covid-19 Inzidenzwerte Länderspezifische COVID-19-Inzidenzen - Eine verzerrte Perspektive

Ein Land sollte nicht nur auf Basis von Inzidenzwerten als Hochrisikogebiet eingestuft werden. Das zeigen luxemb. Wissenschaftler mit einer Analyse europäischer Test-, Fall- und Seroprävalenzzahlen.

Ergebnisse der science.lu Umfragen Mit oder ohne Maske? Wie viele physische Kontakte haben Luxemburgs Einwohner im Schnitt pro Tag?

Vor dem Lockdown, während dem ersten Lockdown und danach: Wie entwickeln sich die Kontaktmuster in Luxemburgs Bevölkerung über die Zeit der Pandemie – im Vergleich zu vorher. Mit und ohne Maske?