Social distancing

Gerd Altmann/Pixabay

Zu Hause bleiben, im Supermarkt Abstand halten, nicht mehr auf Spielplätze gehen...Hat sich die körperliche Distanzierung bereits auf unsere Kontaktmuster ausgewirkt?

Mit wie vielen Personen hast Du in den letzten 24 Stunden ein persönliches Gespräch geführt? Gemeint sind Gespräche mit mehr als 3 Wörtern, die Face-to-Face stattfanden (Abstand von weniger als 2 Meter), also nicht per Telefon oder Videochat. Mitglieder aus dem eigenen Haushalt nicht mit eingerechnet! Versuche gut darüber nachzudenken und deinen Tagesablauf zurückzuverfolgen.  

Hier der Link zur Umfrage (Surveymonkey).

Weshalb diese Studie? Wissenschaftler in Kooperation mit Entscheidungsträgern möchten herausfinden, wie sich die aktuellen einschränkenden Massnahmen auf unser Sozialverhalten auswirken. Konkret geht es darum, die Anzahl an durchschnittlichen Kontakten der Bevölkerung zu quantifizieren und in Vergleich zu vorherigen Studien zu setzen. Diese Daten sind wichtig, um sie in Prognosen miteinzubeziehen, bessere Statistiken zu generieren und die Verbreitung des Virus besser zu verstehen.

Die Umfrage ist anonym und dauert weniger als 1 Minute. Es wird eine Angabe zu Alter und Nationalität gefragt, aber sonst keine persönlichen Daten erhoben, die eine persönliche Identifizierung ermöglichen. Die Resultate der Umfrage werden von science.lu an Forschungseinrichtungen, Statistikämter und Ministerien in Luxemburg zur Analyse weitergereicht. Mit Deiner Teilnahme bestätigst Du Deine Zustimmung zu unserer Vorgehensweise. 

Vielen Dank fürs Mitmachen!

Autor der Umfrage: Joël Mossong und Ardashel Latsuzbaia, Epidemiologen am Laboratoire nationale de santé
Redaktion: FNR

Bild: Gerd Altmann via Pixabay

Auch in dieser Rubrik

social distancing
Coronavirus Crisis Survey: How well does 'social distancing' work in our day-to-day life?

You would like to help combat the current coronavirus-crisis? Take part in the survey and help researchers find out whether the restrictive measures currently in place in Luxembourg are effective.

Joël Mossong
Coronavirus Shutdown Wie lange wird dieser Zustand in Luxemburg noch andauern?

Reichen die aktuellen Maßnahmen aus? Wieso stecken wir uns nicht einfach alle schnell an und machen dem Spuk ein Ende? Wie geht es weiter? Ein Interview mit dem Epidemiologen Joël Mossong vom LNS.

LNS
Influenzavirus Diagnose und Überwachung der saisonalen Grippeepidemie in Luxemburg

LNS-Forscher sind bereit, Verdachtsfälle von Coronavirus-Infektionen zu diagnostizieren. Aber sie sind eigentlich gerade mit einem anderen Virus beschäftigt.

LNS
Parkinson und rheumatoide Arthritis Europäischer Forschungsrat gibt zwei Millionen Euro für luxemburgisches Forschungsprojekt ExpoBiome

Für die Erforschung der Wechselwirkung zwischen mikrobiellen Biomolekülen und dem menschlichen Immunsystem bei Parkinson- und Rheumapatienten erhält Paul Wilmes den begehrten ERC Consolidator Grant.