© FNR

Video-Portrait der Start-Up Black Swan

Wie können alte und behinderte Menschen unabhängiger leben? Ganz einfach: mit Hilfe einer Smartphone-App, die den Nutzer rund-um die Uhr „beaufsichtigt“ und im Notfall einen Pfleger informiert.

Die Funktionsweise entspricht der von Sport-Apps, reicht aber weiter: Bewegungen werden erfasst und ausgewertet; zudem wird bei Anomalien Alarm geschlagen.

Entwickelt wurde die App am interdisziplinären Forschungszentrum SnT. Weil das Resultat Aufsehen erregte, gründeten die Forscher das Unternehmen Black Swan, das die Lösung nun weiter entwickelt und global vermarktet. Anwendung findet sie z.B. in Altersheimen. Deren Pflegepersonal kann damit z.B. auch dann seiner Aufsichtspflicht nachkommen, wenn ein Bewohner gerade einen Spaziergang unternimmt, wie das Video zeigt.

Autor: Sven Hauser
Video: FNR

Auch interessant

Forschungsprojekt REPAIR Vom Schuster bis zum Repair-Café: Wie sich das Reparieren und die Einstellung dazu im Wandel der Zeit verändert haben

Historiker der Uni Luxemburg erforschen die gesellschaftliche Bedeutung einer Beschäftigung, die durch den zunehmenden M...

letzSCIENCE Entdecke luxemburgische Forschung in Augmented Reality (AR)

„What the hell is that?" - Die neue „letzSCIENCE AR"-App des Fonds National de la Recherche lädt dazu ein Forschung aus ...

FNR
Goodyear fuerdert Iech eraus! Déi 3. Éditioun vum Goodyear STEM Student Challenge geet virtuell

Et gëllt eng clever Maschinn ze bauen déi et erlaabt e sënnvollen Message, virtuell an ob eng iwwerdriwwe komplizéiert A...

Auch in dieser Rubrik

Computersicherheit Was Mausbewegungen über den Anwender verraten und wie man das verhindern kann

Nicht nur die im Netz angeklickten Inhalte lassen Rückschlüsse auf den Nutzer zu, sondern bereits die Bewegungen der Computermaus. Das ist datenschutzrechtlich kritisch, lässt sich aber auch umgehen.

Ether coin
Schwachstelle in der Blockchain Kryptowährung: Luxemburger Forscher decken betrügerische Praktiken auf

Doktorand der Universität Luxemburg entdeckt Betrug in der Blockchain der Kryptowährung Ether.

FNR Awards 2020 Für eine bessere Qualitätskontrolle von Computersoftware-Tests

Thierry Titcheu Chekam erhält einen Preis für seine herausragende Doktorarbeit, die er am interdisziplinären SnT der Universität Luxemburg absolvierte.

Highly Cited Researchers Immer wieder gerne zitiert: Die multidisziplinäre Arbeit von Stéphane Bordas

Es gibt Wissenschaftler, auf deren Arbeiten in Publikationen besonders häufig Bezug genommen wird. Uni-Professor Stéphane Bordas ist einer von ihnen.