(C) science.lu

Die Region Luxemburg ist in Mitteleuropa mit 841 Litern Niederschlag pro m2 der niederschlagreichste Ort!* Im Vergleich dazu misst man in Edinburgh nur 668 Liter pro m2 und an der Côte d’Azur 534 Liter pro m2. Nur die skandinavischen Länder werden mit 1958 Litern Niederschlag pro m2 noch besser bedient.

Luxemburg liegt genau an der Stelle, an der die Warmluftmassen aus dem Süden und Westen auf die Kaltluftmassen aus dem Norden und Osten treffen! Die Warmluft kommt aus den südlichen, näher am Äquator gelegenen Regionen, die eine höhere Sonneneinstrahlung aufweisen. Auch der warme Wind kommt aus dem Westen und wird durch den Golfstrom warm gehalten. Von den Alpen und den nördlichen Regionen, in denen die Sonneneinstrahlung geringer ist, kommt dagegen eine kühlere Brise.

Die Warmluft ist mit Feuchtigkeit angereichert, während die kalte Luft schneller mit Wasser gesättigt ist! Wenn die beiden aufeinandertreffen, kondensiert der von der Warmluft mitgeführte Wasserdampf beim Kontakt mit den von der Kaltluft mitgeführten kalten Staubkörnern und bildet Wassertropfen: Es entstehen Wolken! Wenn die Tröpfchen zu schwer werden, fallen sie herab und es beginnt zu regnen!

*Da unsere Sticker eine Fläche von ungefähr 0,6 m2 haben, fallen in einem Jahr also etwa 500 Liter Regen auf unsere Sticker.

 

Quellen:

Mister Science : http://radio.eldo.lu/aktiounen/mister_science/archiv/4251.html

Auch interessant

Auch in dieser Rubrik