Also mal ehrlich, das ist doch ganz einfach: das Gespenst hängt an einem durchsichtigen Nylonfaden! Das schon, aber nicht ganz so wie man denkt...

Materialeinkauf: Baumarkt, Supermarkt, Internet.

Durchführung

Mit einer Schraube befestigt man den Ast so am Brett, dass er parallel überhängt (dazu kann man eventuell zuerst ein Loch vorbohren). Nun wird mit Hilfe der Heißklebepistole eine der beiden Magnetscheiben an der Unterseite des überstehenden Astteils befestigt. Genau darunter klopft man einen U-nagel, und 5 cm daneben dreht man auf dem Brett eine weitere Schraube ein.
An der zweiten Magnetscheibe befestigt man mit Klebeband einen Nylonfaden und fädelt diesen durch den U-Nagel. Jetzt muss man die Länge der Nylonschnur so abstimmen, dass der an ihr befestigte Magnet in der Luft unter dem am Ast fixierten Magneten schwebt. Dies ist ziemlich kniffelig.Sobald die richtige Länge gefunden wurde, knotet man das Ende der Schnur an der Schraube im Brett fest. Über den schwebenden Magneten bindet man noch mit Nylonfaden ein Taschentuch, um den Körper des Gespensts zu formen - fertig.

Prinzip

Das Prinzip eines Magneten genau zu erklären, erfordert grundlegende wissenschaftliche Kenntnisse. Ein wichtiges Basisprinzip kann man Kindern aber schnell durch einfaches Experimentieren beibringen: Magnete haben zwei Pole - einen Nord- und einen Südpol. Entgegengesetzte Pole ziehen sich an, gleiche Pole stoßen sich ab.

 

Anziehende Kräfte

 

Abstoßende Kräfte

Das Phänomen Magnetismus entsteht durch Bewegung von Ladungen (Elektronen) innerhalb des Magneten. Eine genauere Erklärung findet man unter folgendem Link: www.elektronikinfo.de/magnete/magnet.htm

Autor: Joseph Rodesch (FNR), Liza Glesener

Infobox

Material

(pro Gespenst)
- 2 Scheibenmagnete, Durchmesser min.1cm (starke Neodym-Magnete sind im Internet erhältlich (max 4-5 kg Zugkraft)
- 2 Schrauben
- 1 U-Nagel
- 1 Handbohrer
- 1 Schraubenzieher
- 1 Heißklebepistole
- 1 gewinkelter Ast aus Hartholz oder Dürrholz; wichtig ist, dass der Ast nicht oder nur begrenzt elastisch ist.
- 1 Holzbrett
- 1 Stück Stoff (z.B. Taschentuch)
- 1 Nylonschnur
- Klebeband

 

Zeit

60 Minuten

Alter

8-99

Auch interessant

Geometrie Experimentéier mat engem Möbiusband aus Kaddospabeier

E Möbiusband ass eng zweedimensional Fläch, déi nëmmen eng Säit an eng Kant huet. Faszinéierend!

FNR
Creative Christmas Light up the nano-Christmas tree!

Let’s draw an electrical circuit with graphene nanotubes or conductive ink.

Luftdruck Klebe Becher an einen Luftballon – aber ohne Kleber!

Dieser Ballon-Teufel hat ein Grobvakuum zwischen seinen beiden Ohren.

FNR

Auch in dieser Rubrik

Chrëschtdags-Experiment 2021 Mol op en Teller a looss deng Zeechnung lieweg ginn!

Mat engem „Whiteboard-Marker“ kanns Du dëse flotte Science-Trick probéieren.

FNR
Geometrie Experimentéier mat engem Möbiusband aus Kaddospabeier

E Möbiusband ass eng zweedimensional Fläch, déi nëmmen eng Säit an eng Kant huet. Faszinéierend!

FNR
Creative Christmas Light up the nano-Christmas tree!

Let’s draw an electrical circuit with graphene nanotubes or conductive ink.