LuxKidsLab

LuxKidsLab

Die Mitglieder des Vereins wollen Kinder zwischen 4 und 12 Jahren für Themen aus den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) begeistern.

2017 wurde das LuxKidsLab von zwei engagierten Müttern gegründet. Elfi Koufogeorgou und Svetlana Lecheva wollen Kinder schon früh mit Themen der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) in Kontakt bringen. Für Kinder ab 4 Jahren bieten sie Geburtstagspartys an, bei denen Kinder einfache Experimente selbst durchführen können. Beispielsweise gießen sie Backpulver in ein Glas, das mit Essig gefüllt ist. Es entsteht eine heftig sprudelnde Flüssigkeit, die farbig über den Glasrand schäumt, wenn dem Essig vorher Lebensmittelfarbe hinzugefügt wurde. Die Wissenschafts-Geburtstagspartys sind nicht ortsgebunden und können bei den Kindern zuhause stattfinden. Sie werden auf Englisch und Französisch angeboten.

Einen Roboter programmieren: Exkursionen für ältere Kinder

Für ältere Kinder bietet der Verein Exkursionen zu Unternehmen und Organisationen mit naturwissenschaftlichem Bezug wie LuxAI, BioneXt Lab, oder Young Pilots Luxembourg an. Bei den Exkursionen erleben die Kinder angewandte Wissenschaft und können selbst Hand anlegen. Die Firma LuxAI stellt humanoide soziale Roboter her, die für die Wissenschaft und für Kinder mit Autismus eingesetzt werden. Bei dem Besuch von LuxAI können die Kinder mit dem Roboter QT interagieren. Sie dürfen einfache Programmierungen vornehmen und diese den Roboter ausführen lassen. In den Laboren der Firma BioneXt Lab, die Blutuntersuchungen durchführt, können die Kinder durch ein Mikroskop sehen und mit den Wissenschaftlern über ihre Arbeit sprechen.

  • Name: LuxKidsLab a.s.b.l.
  • Gründung: 2017
  • Rechtsform: gemeinnütziger Verein
  • Angebotene Formate: Geburtstage und Workshops, Exkursionen zu Organisationen mit naturwissenschaftlichem Bezug
  • Adresse: L-8383 Koerich, 7, Rue de Goeblange
  • Kontakt: info@luxkids.com, luxkidslab@gmail.com
  • Ziel: Kinder ab 4 Jahren für Themen der MINT-Fächer begeistern
  • LuxKidsLab bei Facebook: https://www.facebook.com/LuxKidsLab/

Was ist das Ziel der Arbeit?

Die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins LuxKidsLab wollen Kinder zwischen 4 und 12 Jahren für Themen aus den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) begeistern. Nach dem Motto ‚Wissenschaft ist überall und kann überall erlebt werden‘ konzipieren die Mitglieder des Vereins für die jüngeren Kinder einfache Experimente mit Alltagsgegenständen. Die Kinder werden dazu angeleitet, einfache und ungefährliche Experimente mit Materialien und Substanzen durchzuführen, die in fast jedem Haushalt zu finden sind. Sie stellen beispielsweise Kohlendioxid aus Essig und Backpulver her, oder sie probieren aus, welche Gegenstände schwimmen. Beispielsweise versuchen die Kinder, einen Tischtennisball aus einer Schüssel mit Wasser zu entfernen, ohne ihn anzufassen. Durch verschiedene Techniken wie pusten, oder die Zuhilfenahme von Gegenständen lernen sie die physikalischen Eigenschaften des Tischtennisballs kennen. Für ältere Kinder werden regionale Exkursionen und Tagesausflüge in die Umgebung zu Organisationen mit einem Wissenschaftsbezug angeboten.

Die Wissenschafts-Workshops werden bei Veranstaltungen wie dem Makerfest, Geek Week oder der Science Week in Luxemburg angeboten. Sie sind für Kinder ab 4 Jahren geeignet und können auch als Geburtstagsparty organisiert werden.

We travel for science

Neben den Bildungsbesuchen von regionalen Organisationen in Luxemburg bietet das LuxKidsLab auch Tagesausflüge in das Umland an. Beispielsweise wird das Dynamikum in Pirmasens besucht. Das Dynamikum ist ein Mitmach-Museum im Bereich Technik. Das partizipatorische Konzept bietet viele interaktive Exponate an, bei denen die Besucher Technik selbst ausprobieren, erforschen und erleben können. LuxKidsLab plant außerdem Besuche zu dem Skulpturengarten Jardin des Traces im französischen Uckange oder zum Discovery Centre Le Vaisseau in Straßburg. Für die Finanzierung der Arbeit des Vereins oder die Busfahrt nach Pirmasens werden Sponsoren und Unterstützer angeworben.

Die Angebote des gemeinnützigen Vereins LuxKidsLab sind kostenlos. Der Kontakt zu den Anbietern kann über die Facebook Seite hergestellt werden.

Autor: scienceRELATIONS

Auch interessant

Make it in Luxemburg Verein fördert und unterstützt das Maker-Movement

Der gemeinnützige Verein Make it fördert kreative, technologie-basierte Projekte und organisiert den Mini Maker Faire in...

Vereinbarkeit von Familie und Beruf Beeinflussen wohnortnahe Angebote der Kinderbetreuung die Berufstätigkeit der Mütter?

Für berufstätige Eltern ist bei der Wahl des Wohnsitzes die räumliche Nähe zu Kindertagesstätten oft auschlaggebend. Do...

Spezifesch Sproochentwécklungsstéierung (SSES) Wat as eng SSES a wat si Problemer bei der Diagnose?

LEARN erklärt eis wat eng spezifesch Sproochentwécklungsstéierung (SSES) as, wéi se diagnostizéiert gëtt a wat d’Ursaac...

Auch in dieser Rubrik

Wissenschaft in Freizeit und Schule Science Club: Attraktive Aktivitäten in Naturwissenschaft und Technik für Jugendliche

Workshops, Science Camps, Besichtigungen von Laboren und Firmen: Unterschiedliche Mitmach-Formate bieten Jugendlichen einen Einblick in Naturwissenschaft und Technik.

Tudor Museum
Wissenschaftsangebote für Freizeit und Schule Tudor Museum: Interaktives Museum zum Thema Strom und Akkumulator

Das Tudor Museum bietet im Schloss Rosport überraschende Einblicke in Elektrik und Akkumulator-Technik. Namenspatron ist der Luxemburger Henri Owen Tudor.

Pins
Naturwissenschaft und Technik für Kinder und Jugendliche PInS bietet Mitmach-Workshops und Camps an

An Schulen und in KiTas in Luxemburg können Kinder und Jugendliche in partizipativen Workshops Naturwissenschaft und Technik erleben.

Code Club
Digitale Kompetenz für Kinder zwischen 8 und 12 Der Code Club Luxemburg bringt Kindern das Programmieren bei

An verschiedenen Standorten in Luxemburg können Kinder Programmieren lernen. Die Kinder erstellen in den Code Clubs z. B. graphische Animationen für Computerspiele.