© Science Relations

Der Nanotechnologe Cesar Pascual Garcia will Sensoren in der Medizin noch besser machen.

Sensoren sind auch in der Medizin verbreitet: Der Nanotechnologe Cesar Pascual Garcia will sie noch besser machen.

Medizin und Sensorentechnologie: Das klingt beim ersten Hinhören nicht unbedingt nach einer organischen Verbindung. Die Realität zeigt jedoch, dass Sensoren auch in Sachen Gesundheit auf dem Vormarsch sind. 

Das ist nicht zuletzt auch ein Verdienst von Forschern wie Cesar Pascual Garcia. Seit 2014 arbeitet er am LIST – und zwar konsequent interdisziplinär: Das LIST ist technologisch aufgestellt, Cesar Pascual Garcia von Haus aus Nanotechnologe – aber das Forschungsziel ist ein medizinisches. Für den Attract Fellow liegt auch darin die besondere Herausforderung seiner Arbeit in Luxemburg.

Ein weiterer Reiz, so Cesar Pascual Garcia im Video, sei die Praxisnähe. So sei man auf Basis von Nanotechnologie gerade dabei, Sensoren für Krankenhausanwendungen zu entwickeln, die eine Vielzahl von Molekülen im Blut schnell und einfach erfassen können.

Video: Science Relations

Auch interessant

Auch in dieser Rubrik