(C) Shotshop

In jedem Tropfen Meerwasser befinden sich .... mehr als 2 Millionen Goldatome!

Das scheint auf den ersten Blick ziemlech viel zu sein! In Wirklichkeit sind 2 Millionen Goldatome aber eher wenig, jedenfalls im Vergleich zu den circa 5 Trilliarden anderen Atomen, die sich in einem Tropfen Meerwasser befinden (5 Trilliarden Atome, das sind 5*1021 Atome, oder auch 5 000 000 000 000 000 000 000 Atome).

Ein Tropfen Meerwasser ist bereits winzig (0,05 ml), die Atome in der Materie sind aber noch sehr viel kleiner!

Deshalb passen so unheimlich viele Atome in einen einzigen Tropfen!

Der größte Teil unserer Ozeane besteht aus ... Wasser! Der größte Teil unseres Meerwassertropfens besteht also logischerweise aus Wassermolekülen, die aus jeweils einem Atom Sauerstoff und zwei Atomen Wasserstoff bestehen. Man findet aber auch organische Materie in den Ozeanen: Plankton, Bakterien, Einzeller und vieles andere. Diese Atome sind also auch in jedem einzelnen Tropfen Meerwasser enthalten!

Bevor es aber in die Ozeane gelangt, versickert ein Großteil des Wassers in der Erdkruste und wird so an Salzen, Mineralien und anderen Stoffen angereichert.

Diese Stoffe, die in jedem einzelnen Meerwassertropfen zu finden sind, machen die gesamten chemischen Elemente der Peridodentafel aus!

Die Menge Gold, die sich in den Ozeanen versteckt, wird auf 15 000 Tonnen geschätzt! Nach dem ersten Weltkrieg hat der deutsche Chemiker Fritz Haber vorgeschlagen, dieses Gold abzubauen, um die hohen Reparaturschulden des deutschen Staates zu zahlen. Er überschätzte die Goldmenge aber, so dass die Abbaukosten den eigentlichen Wert des Goldes bei Weitem übertrafen. Erst nach Jahren erfolgloser Forschung hat er das Projekt schlussendlich aufgegeben! 

Mache mit bei unserem Gewinnspiel und gewinne eine Kamera GoPro:

Autor: Corinne Kroemmer
Foto © Shotshop.com

Infobox

Mach mit beim Gewinnspiel und gewinne eine Kamera GoPro

Wie viele Gold-Atome sind in einem Tropfen Meerwasser? Du weißt die Antwort, dann klicke hier und mach mit bei unserem Gewinnspiel auf Facebook:

Was ist ein Atom?

Ein Atom ist der “Grundlagenbaustein” aus dem die Materie besteht. Das Atom selbst besteht aus noch kleineren Teilchen, den Protonen, Neutronen und Elektronen. Bis heute haben die Wissenschaftler Atome von 118 verschiedenen Elementen identifiziert!

Und ein Molekül?

Zahlreiche Atome, von verschiedener oder gleicher Natur, können sich zusammentun um Moleküle zu bilden!

Zum Beispiel: Wasser ist ein Molekül, das aus einem Sauerstoffatom und zwei Wasserstoffatomen besteht. Der Sauerstoff, den wir atmen, ist hingegen ein Molekül, das aus zwei identischen Sauerstoffatomen besteht!

Eine Maßeinheit: das Mol!

Da die Atome und Moleküle so unheimlich klein und zahlreich sind, ist es gar nicht so einfach sie zu quantifizieren! Die Wissenschaftler haben deshalb eine Maßeinheit erfunden, das Mol, um sich das Leben zu vereinfachen. Genau wie es 12 Einheiten in einem “Dutzend” gibt, haben die Wissenschaftler beschlossen, dass es 600 000 000 000 000 000 000 000 Einheiten (Atome oder Moleküle) in einem Mol gibt (6*1023 Einheiten, oder auch 600 000 Milliarden Milliarden Einheiten). Und um diese barbarische Zahl nicht immer erwähnen zu müssen, haben sie sie “Avogadro-Zahl” genannt!

Zum Spaß noch ein paar Zahlen!

Laut einer wissenschaftlichen Studie befinden sich 15 g Gold in einem km3 Meerwasser.

In einem Tropfen von 0,05 ml befinden sich also 7,5*10-16 g Gold.
Die molare Masse von Gold beträgt 197 g/mol (6*1023 Atome Gold wiegen also zusammen 179 g), es befinden sich also 3,8*10-18 mol Goldatome in einem Tropfen Meerwasser.

Laut der Avogadro-Zahl sind also 2,3*106 Gold-Atome in einem Tropfen Meerwasser!

Da der größte Teil des Meerwassers aus Wassermolekülen besteht, ist die Anzahl sonstiger Atome oder Moleküle für unsere Rechnung unbedeutend und wird daher vernachlässigt.

Die molare Masse von Wasser beträgt 18 g/mol, es befinden sich also 2,8*10-3 mol Wassermoleküle in einem Tropfen Meerwasser.

Laut der Avogadro-Zahl sind also 1,7*1021 Wassermoleküle in einem Tropfen Meerwasser. Da ein Molekül Meerwasser aus 3 Atomen besteht, sind  5,1*1021 Atome in einem Tropfen Meerwasser.

Auch interessant

Jonk Fuerscher Mathematische Forschung an einem dreidimensionalen Billardspiel

Ein junger luxemburgischer Forscher beschäftigt sich mit einem ganz besonderen mathematischen Problem: Wie sieht die Lau...

JEUNES SCIENTIFIQUES 11 projets distingués lors du 51e concours national Jonk Fuerscher

61 jeunes scientifiques ont présenté 41 projets, dont 11 projets ont été distingués. Ils ont reçu des prix prestigieux e...

FAST FORWARD SCIENCE Multimedia-Wettbewerb für die Wissenschaft

Der FastForwardScience-Wettbewerb ist zurück mit 6 Preiskategorien. Reiche bis zum 8. Februar deinen Beitrag ein! Ob Erk...

Auch in dieser Rubrik

29. Februar
Kalendergeschichten Wie ist eigentlich unser Kalender entstanden?

Den 29. Februar gibt es nur alle vier Jahre – in den Schaltjahren. Doch warum ist das so und wie sind unsere Vorfahren draufgekommen?

FNR
Künstliche Intelligenz Der EU AI Act: Motor oder Bremse für Forschung und Innovation?

Das erste Gesetz weltweit zur Regulierung Künstlicher Intelligenz ist auf dem Weg: der EU AI Act der Europäischen Union. Drei wissenschaftliche Experten erläutern, was sie von dem Regelwerk halten.

Science-Check Elektroauto vs. Verbrenner: Welcher Autotyp hat den besseren CO2-Fußabdruck?

Stoßen Elektroautos wirklich weniger CO2 aus als Autos mit Verbrennungsmotor? Eine "Ziel mir keng!"-Episode in Zusammenarbeit mit dem Forscher Thomas Gibon vom LIST.

FNR