(C) shotshop

Es handelt sich dabei um Studien am Menschen (an Patienten oder gesunden Freiwilligen (Probanden)). Sie dienen dazu, die Kenntnisse über die Funktionsweise von Diagnosetests oder Behandlungen in einer bestimmten Patientenpopulation zu verbessern.

Die klinische Forschung zielt darauf ab, neue Therapien oder Technologien zu entwickeln, um die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit (mögliche Nebenwirkungen) eines neuen Medikaments zu untersuchen.

Ein klinisches Forschungsprojekt kann auch durchgeführt werden, um die beste Darreichungsform eines Medikaments zu bestimmen (Wie wird das Medikament genommen? Mit welcher Dosierung? – Tabletten, Kapseln, Löffel – und wie lange?), um ein zufriedenstellendes klinisches Ansprechen zu erreichen.

Manchmal können die Prüfpläne der Studien fordern, dass bereits zugelassene Medikamente geprüft werden. Dies geschieht entweder, um neue Anwendungsbereiche zu prüfen oder um die praktischste Darreichungsform zu bestimmen.

Daher bringen klinische Studien immer ein gewisses Maß an Unsicherheit mit sich.

Die Forscher und das CIEC in Luxemburg stellen sicher, dass die Teilnehmer keinen Schaden nehmen und die klinischen Forschungsprojekte in Übereinstimmung mit den internationalen Richtlinien und Vorschriften durchgeführt werden (Good Clinical Practice, Richtlinien der Europäischen Union, gesetzliche Vorschriften und örtliche Bestimmungen).

Andere Artikel zu diesem Thema:

Rechte der Teilnehmer an einer klinischen Studie
Warum an einer klinischen Studie teilnehmen?
Die verschiedenen Phasen klinischer Studien
Die Registrierung klinischer Studien

Mehr Infos über klinische Forschung in Luxemburg auf der Internetseite von LuxCLIN

Autor: LuxCLIN, CIEC (LIH)
Foto: shotshop.com

Infobox

Über LuxCLIN

LuxCLIN steht für Luxembourg Clinical Investigations Network und stell die erste und einzige Plattform für klinische Forschung in Luxemburg dar. Ziel von LuxCLIN ist es die klinische Forschung zu unterstützen, und zwar durch die Bereitstellung von korrekten, überprüften und aktualisierten Informationen über klinische Forschung für die breite Öffentlichkeit, Patienten, Berufliche im Gesundheitswesen und Forschungspartner in Luxemburg.

LuxCLIN wurde vom Clinicial and Epidemiolgical Investigation Centre (CIEC) entwickelt, einem Kompetenzzentrum des Luxembourg Institute of Health (LIH), und stellt einen weiteren Schritt in der Formalisierung des Netzwerks der klinischen Untersuchungen in Luxemburg dar. www.luxclin.lu 

 

 

Auch interessant

Porträt „Eine Errungenschaft für Luxemburg und unsere Forschungsgruppe“

Wissenschaftler des Luxembourg Institute of Health (LIH) wurden mit einem Prix Galien für ihren herausragenden Beitrag z...

LIH
Highly Cited Researchers Immer wieder gerne zitiert: Die multidisziplinäre Arbeit von Stéphane Bordas

Es gibt Wissenschaftler, auf deren Arbeiten in Publikationen besonders häufig Bezug genommen wird. Uni-Professor Stéphan...

Medizin Hypnose in einem medizinischen Umfeld, wofür und wie wirksam ist sie?

Die Hypnose wird immer häufiger eingesetzt, um beispielsweise Schmerzen zu lindern. Die Öffentlichkeit ist jedoch geteil...

FNR

Auch in dieser Rubrik

To boost or not to boost Booster-Impfung: Ist sie nötig – und wenn ja, wie viele?

Haben Booster-Impfungen das Potential, die 4. Welle zu brechen? Wie waren die Erfahrungen in Israel? Wie schnell nimmt die Effektivität der Impfstoffe ab? Interview mit dem Epidemiologen Joël Mossong

Booster Impfung
Impfstoffe gegen Covid-19 Booster-Impfung: Weshalb wird nicht mit der Delta- oder Omikron-Variante aufgefrischt?

Seit Ende September haben nun mehrere tausend Menschen in Luxemburg ihre dritte Corona-Impfdosis erhalten. Wieso wird nun nicht gegen die Virusvarianten Delta oder Omikron aufgefrischt?

LIH, FNR
Meteorologie Wie entsteht ein Tornado?

Welche meteorologischen und physikalischen Vorgänge führen zur Entstehung eines Tornados?

FNR