Der Zoologe erforscht Tiere in ihrem Ökosystem.

Aufgrund der vielen verschiedenen Arten und zahlreichen Forschungsgebiete spezialisiert sich der Zoologe auf ein ganz bestimmtes Gebiet. Er kann sich auf eine bestimmte Klasse von Tieren oder eine bestimmte Art konzentrieren, oder aber auf eine bestimmte Problemstellung, wie beispielsweise die Interaktionen zwischen Tieren und ihrer Umwelt, ihre Arten der Fortpflanzung, ihr Verhalten oder auch den Erhalt von Arten, die vom Aussterben bedroht sind.

Die Tätigkeit eines Zoologen besteht hauptsächlich darin, Tiere in seiner Umgebung zu beobachten und diese Beobachtungen in Form von Bildern, Filmen, Fotos und Notizen zu dokumentieren. Je nach Art des Arbeitsplatzes kann er auch Proben im Labor analysieren, biologische Kulturen ansetzen und sich um Tiere in Gefangenschaft kümmern. Arbeitet er als Wissenschaftler, verbringt er einen Teil seiner Zeit mit Literaturarbeiten, der Erstellung von Publikationen und dem Austausch mit anderen Wissenschaftlern im Rahmen von Konferenzen und Kolloquien.

Der Zoologe muss im Allgemeinen meist sehr geduldig sein, wenn er z. B. ein bestimmtes Verhalten beobachten will. Seine Arbeit ist häufig interdisziplinär, da er mit anderen wissenschaftlichen Disziplinen wie der Ökologie, Anatomie und Genetik zu tun hat.  

Die Biologie ist eine Naturwissenschaft, die sich mit allem befasst, was mit dem Leben und Lebewesen zu tun hat – deren Funktionsweise, Fortpflanzung und Lebensweise, aber auch mit Molekülen, Genen, Organismen und Ökosystemen. Sie ist gekennzeichnet durch eine Vielzahl von Fachdisziplinen, aber auch durch ihre enge Verbindung zu anderen wissenschaftlichen Bereichen wie Chemie, Mathematik und Physik.

Autor: Corinne Kroemmer

Link-Empfehlungen:

http://www.jcomjeune.com/article-metier/zoologiste

http://www.l4m.fr/emag/metier/sante-animale-226/zoologiste-3049

http://www.lesmetiers.net/orientation/p1_194027/zoologiste

Infobox

Kurz und knapp

Je nach Spezialisierung kann die Tätigkeit des Zoologen mit Exkursionen in entlegene Gebiete verbunden sein, wo er exotische Arten studiert oder sie in einem bestimmten Kontext beobachtet. In den anderen Fällen konzentriert er sich eher auf lokale Arten und untersucht beispielsweise die Auswirkungen der Verstädterung auf unsere Vogelpopulationen.

Bildungsabschluss

Master oder Doktorat incl. Dissertation

Potenzielle Arbeitgeber

Forschungseinrichtungen, zoologische Gärten, naturhistorische Museen, (regionale, nationale oder Natur-) Parks, Vereinsstrukturen.

Art der Ausbildung

Master in Biologie oder Veterinärwissenschaft, anschließend Dissertation.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsinhalten erhalten Sie beim CEDIES.

 

Auch interessant

Wie Wissenschaft funktioniert Was weiß die Wissenschaft? Wissenschaftliche Evidenz in Pandemie-Zeiten

Masken, Übertragung, AstraZeneca-Empfehlungen: Wissenschaftliche Evidenz kristallisiert sich meistens aus einem kontinui...

Porträt „Eine Errungenschaft für Luxemburg und unsere Forschungsgruppe“

Wissenschaftler des Luxembourg Institute of Health (LIH) wurden mit einem Prix Galien für ihren herausragenden Beitrag z...

LIH
Kribbeln im Fuß Wie können Füße einschlafen?

Mein Fuß ist eingeschlafen. Die Hand kribbelt beim Aufwachen. Was ist da los ?

FNR

Auch in dieser Rubrik

SCIENCE CHECK Ziel mir keng: Fake News widerlegen

Weshalb fallen wir auf Fake News und Falschinformationen rein? Lohnt es sich sie zu widerlegen? Und falls ja, wie macht man das am besten?

FNR
Science-Check Ziel mir keng! - Unfruchtbarkeit: Ursachen und Statistiken

Nimmt Unfruchtbarkeit zu? Wie viele Menschen trifft es? Eher Frauen oder eher Männer – Stichwort „Spermakrise“? Und was sind jeweils mögliche Gründe? Das sind Themen in diesem "Ziel mir keng!"-Video.

FNR, CHL
aurora borealis
Aurora borealis Wie entstehen Polarlichter?

Am Wochenende waren in Luxemburg farbige Polarlichter am Nachthimmel zu sehen. Wir erklären in diesem Artikel, wie es dazu kam, und wie die Farben entstehen.

FNR