train car pedestrians tram bus bike

Wikimedia, Pixabay, FNR

Bus, Tram, Bahn, Auto, Fahrrad oder zu Fuss? Welche Art von Mobilität benutzt Du aktuell und wie zufrieden bist Du damit?

Um diese Frage beantworten zu können, führt das Luxembourg Institute for Socio-Economic Research (LISER) zwischen dem 11. und 29. Februar 2020 eine Online-Umfrage durch zum Empfinden von Bewohnern und Grenzgängern in Bezug auf öffentliche Verkehrsmittel und Mobilität im Land.

Entwicklung des Verkehrssystems und der Mobilität

Die Zahl von 200.000 Grenzarbeitern wude mittlerweile überschritten, dazu kommen die Luxemburger Einwohner, die auch zu ihrem Arbeitsplatz müssen. Das Verkehrsaufkommen auf dem Straßennetz des Landes nimmt zu, insbesondere rund um die Hauptstadt.

Um dieses Problem zu lösen, ist die luxemburgische Regierung aktiv und bietet zahlreiche P + R-Parkplätze, neue Bus- und Straßenbahnlinien, Investitionen in Fahrräder oder sogar am 1. März 2020 die Einführung kostenloser öffentlicher Verkehrsmittel an.

Verkehrssysteme und Mobilität entwickeln sich in Luxemburg daher rasant. Sind diejenigen, die diese Veränderungen passiv oder aktiv erleben, ob ansässig oder grenzüberschreitend, mit dieser Mobilität im Allgemeinen und mit dem öffentlichen Verkehr im Besonderen zufrieden?

Die LISER-Umfrage

Die Teilnahme an der Umfrage ist anonym. Die 30 Fragen der Umfrage gliedern sich in drei Hauptteile:

  • aktuelles Verhalten
  • Zufriedenheit mit dem öffentlichen Verkehr
  • zukünftige Pläne zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel

Diese Umfrage soll sich von anderen auf dem Gebiet bereits durchgeführten Umfragen unterscheiden und diese ergänzen (Grenzmobilitätserhebung 2010-2011 und LuxMobil 2017 in Luxemburg usw.), da sie im Wesentlichen darauf abzielt, die Zufriedenheit mit dem öffentlichen Verkehr und der Mobilität im Land einzuschätzen.

Diese Umfrage richtet sich an die gesamte Bevölkerung (über 16 Jahre), ob Arbeitnehmer, Studenten, Rentner oder Schüler, sowohl Grenzbewohner als auch Luxemburger.

Je mehr Antworten, desto zuverlässiger die Ergebnisse. Die Beantwortung des Fragebogens sollte maximal fünfzehn Minuten dauern.

Hier geht’s zur Umfrage: https://mobilitysurvey.liser.lu/235941

Autor: LISER
Redaktion: Michèle Weber (FNR)
Fotos: Bus, Walk, Bike: GilPe via Wikimedia Commons; Tram: Metrophil via Wikimedia Commons; Train:
Peter van de Ven via Pixabay; Car: Michèle Weber (FNR)

Infobox

Wissenschaftliche Partner

Die Umfrage wird zum Teil von der Vrije Universiteit Brussel und der Universität Luxemburg unterstützt.

Kontakte

Wissenschaftlicher Kontakt

Dr. Veronique VAN ACKER
Département ‘Développement Urbain & Mobilité'

veronique.vanacker@liser.lu
Tél.: (+352) 58 58 55 - 302

Pressekontakt

Carole Wiscour-Conter
Service Communication

carole.wiscour-conter@liser.lu
Tel. : +352 58 58 55 803

Auch in dieser Rubrik

Science Alert Film ab für Tischtennis, Wein und Wissenschaft

Mit seinem neuen Angebot „Science Alert“ wirft das Luxembourg Science Center einen Blick auf wissenschaftliche Zusammenhänge hinter alltäglichen Themen.

Erneuerbare Energie Wie ein superschwarzes Material Elektrizität erzeugen könnte  

Im Sommer werden schwarze Autos besonders heiß. Für eine PhD Studentin des Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST), ist dieses Problem eher eine Lösung.

Forschung am LIST: Wie sieht die Zukunft aus? Wie Plastik grüner und nachhaltiger wird

In puncto Nachhaltigkeit genießen herkömmlicher Kunststoff oder sogenannte Polymere einen schlechten Ruf. LIST-Forscher Daniel Schmidt arbeitet mit seinem Team daran, das zu ändern.

Ökologie Newtrap: eine neue automatisierte Methode zur Überwachung von Molchen

Forscher haben eine Fotofalle entwickelt, mit der eine unauffällige Überwachung von Molchen, einer wichtigen Gattung der Biovielfalt, möglich ist. Inwiefern ist diese Entwicklung vielversprechend?

FNR