(C) science.lu

Unsere Augen sind ja permanent feucht! Und sobald sie trocknen, fangen sie an zu schmerzen. Tränenflüssigkeit scheint also wichtig zu sein, doch welche Rolle spielt sie genau?

Mr Science: Tränenflüssigkeit hat eine ganze Menge Aufgaben! So schützt sie zum Beispiel die Hornhaut gegen die Reibungen des Augenlids. Sie hilft auch das Auge sauber und gesund zu halten. Staub, Dreck, Bakterien, Pollen und Chemikalien werden einfach heraus gespült!

Aber wieso weine ich denn wenn ich traurig bin? Das hat ja nichts damit zu tun!

Mr Science: Das ist immer noch ein kleines Geheimnis!  Wir Menschen sind nämlich die einzigen Lebewesen die Tränen produzieren, wenn sie starke Gefühle haben. Forscher sind der Meinung, dass dies ein Teil der Körpersprache ist, und zeigen soll, dass wir uns nicht gut fühlen. Besonders bei Kleinkindern ist dies unheimlich wichtig, schließlich können sie nicht sagen wo es weh tut.

Wie oft weint ein Mensch denn so im Durchschnitt?

Mr Science: Frauen weinen ungefähr 47 Mal im Jahr, Männer dagegen nur ungefähr 7 Mal laut "Independent". Eine andere Quelle geht davon aus, dass Frauen 30 - 64 mal pro Jahr weinen, Männer hingegen nur 6 - 17 mal. In seinem Leben produziert ein Mensch bis zu 80 oder gar 100 Liter Tränen! Hierzu muss gesagt werden, dass das sogenannte "emotionale Weinen" schwer quantitativ zu erfassen ist, da es ethisch fragwürdig ist, Experimente mit traurigen Menschen durchzuführen. Es handelt sich bei der Mengenangabe also eher um eine Größenordnung.

Man fühlt sich ja auch besser nachdem man sich ausgeweint hat. Warum eigentlich?

Mr Science: Forscher sind der Meinung, dass Tränen ein Weg sind um Schadstoffe aus dem Körper auszustoßen. Emotionen sind für unseren Körper immer eine besondere Situation und werden durch Hormone kontrolliert. Durch die Tränen werden diese Hormone, zusammen mit den Schadstoffen die in unserem Körper durch Stress entstehen, entsorgt. Weinen ist also gesund, und deshalb auch der Grund wieso wir uns nachher immer besser fühlen!

Autor: Corinne Kroemmer

Wie Wissenschaft funktioniert Was weiß die Wissenschaft? Wissenschaftliche Evidenz in Pandemie-Zeiten

Masken, Übertragung, AstraZeneca-Empfehlungen: Wissenschaftliche Evidenz kristallisiert sich meistens aus einem kontinui...

Porträt „Eine Errungenschaft für Luxemburg und unsere Forschungsgruppe“

Wissenschaftler des Luxembourg Institute of Health (LIH) wurden mit einem Prix Galien für ihren herausragenden Beitrag z...

LIH
Kribbeln im Fuß Wie können Füße einschlafen?

Mein Fuß ist eingeschlafen. Die Hand kribbelt beim Aufwachen. Was ist da los ?

FNR

Auch in dieser Rubrik

29. Februar
Kalendergeschichten Wie ist eigentlich unser Kalender entstanden?

Den 29. Februar gibt es nur alle vier Jahre – in den Schaltjahren. Doch warum ist das so und wie sind unsere Vorfahren draufgekommen?

FNR
Künstliche Intelligenz Der EU AI Act: Motor oder Bremse für Forschung und Innovation?

Das erste Gesetz weltweit zur Regulierung Künstlicher Intelligenz ist auf dem Weg: der EU AI Act der Europäischen Union. Drei wissenschaftliche Experten erläutern, was sie von dem Regelwerk halten.

Science-Check Elektroauto vs. Verbrenner: Welcher Autotyp hat den besseren CO2-Fußabdruck?

Stoßen Elektroautos wirklich weniger CO2 aus als Autos mit Verbrennungsmotor? Eine "Ziel mir keng!"-Episode in Zusammenarbeit mit dem Forscher Thomas Gibon vom LIST.

FNR