Scienteens Academy

University of Luxembourg, LCSB, Scienteens Lab

Jeder der 16 Gymnasiasten, die an der Scienteens Academy teilgenommen haben, erhielt nach Abschluss dieses interdisziplinären Sommerworkshops eine Leistungsurkunde!

Bei der Scienteens Academy geht es um die Systembiologie, eine Disziplin, die darauf abzielt, die Komplexität lebender Organismen zu verstehen. Dieser fünftägige Workshop kombiniert Vorlesungen und praktische Arbeit in den Bereichen Biologie, Mathematik und Informatik.

Die Teilnehmer der englischen Ausgabe dieses Jahres hatten die Möglichkeit, in einem Labor zu experimentieren, Fähigkeiten in der Modellierung zu entwickeln und Computersimulationen durchzuführen. In der vergangenen Woche haben sie mit dem Scienteens Lab-Team das Wachstumsverhalten und die Enzymaktivität des Bakteriums Escherichia coli untersucht.

Die Schüler sammelten Informationen im Labor, wobei sie Techniken wie Zellkultur, Spektrophotometrie und quantitative Analyse enzymatischer Reaktionen einsetzten. Anschließend analysierten sie ihre Daten. Zum Abschluss der Woche machten die angehenden Forscher Vorhersagen auf der Grundlage ihrer Ergebnisse und gingen zurück ins Labor, um ihre eigenen Hypothesen zu testen.

Da die Scienteens Academy von der US-Botschaft in Luxemburg unterstützt wird, hatten die Studenten neben den wissenschaftlichen Aktivitäten auch die Möglichkeit mehr über das Studium in den USA zu erfahren.

Vom 9. bis 13. September organisiert das Scienteens Lab eine zweite Ausgabe der Scienteens Academy. Diesmal wird der Workshop in deutscher Sprache stattfinden. Die Anmeldungen sind noch offen.

Du magst Biologie und bist neugierig auf wissenschaftliche Forschung? Du experimentierst gerne im Labor? Du möchtest selber am Computer modellieren?

Nimm an der Scienteens Academy teil!

Fülle das Online-Registrierungsformular aus, um dich für den deutschen Workshop zu bewerben.

Auch interessant

Kribbeln im Fuß Wie können Füße einschlafen?

Mein Fuß ist eingeschlafen. Die Hand kribbelt beim Aufwachen. Was ist da los ?

FNR
FNR ATTRACT Fellow Stan Schymanski Mit einem Blattmodell Auswirkungen des Klimawandels vorhersagen

Stan Schymanski und sein Team untersuchen die Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Wasserressourcen. Hier spielt die...

FNR ATTRACT Fellow Anne Grünewald Forschung für personalisierte Behandlungsmethoden von Parkinson-Patienten

Anne Grünewald und ihr Team erforschen mit Hilfe von Immunofluoreszenz, die Schädigung von Nervenzellen bei Parkinson-Pa...

Auch in dieser Rubrik

Concours national Jonk Fuerscher Ein unabhängiges und intelligentes Gewächshaus, um seine Umweltauswirkungen zu reduzieren

Die Bedürfnisse und Krankheiten von Pflanzen mithilfe künstlicher Intelligenz erkennen: das ist Projekt von Elias Fizesan, Preisträger des Wettbewerbs Jonk Fuerscher 2020.

Ergebnisse der Covid-19-Umfrage auf science.lu Wie viele physische Kontakte hatten Luxemburgs Bürger im Durchschnitt während des Lockdowns?

Über die letzten Wochen haben wir auf science.lu regelmäßig eine Umfrage durchgeführt. Ziel: Herausfinden, wie weit die physischen Kontakte pro Bürger während des Lockdowns runtergingen.

LNS, FNR
Concours national Jonk Fuerscher Eine maßgeschneiderte Anwendung für den Versand verschlüsselter Nachrichten

Wie schützt man sich vor Hackern? Ege und Prem, Preisträger des nationalen Wettbewerbs Jonk Fuerscher 2020, präsentieren ihre Anwendung zur Datenverschlüsselung.