(C) Jean-Paul Bertemes, Michèle Weber (FNR) und MOAST Creative Studios

Jean-Yves Ferrand betreut die Teilnehmer von klinischen Studien, also wissenschaftlichen Studien mit Patienten oder gesunden Freiwilligen.

Jean-Yves Ferrand ist Forschungs-Krankenpfleger und arbeitet in einer spezialisierten Abteilung in der klinischen Forschung, dem Clinical and Epidemiological Investigation Center (CIEC) am Luxembourg Institute of Health (LIH). 

Ein Forschungs-Krankenpfleger arbeitet bei klinischen Studien mit, also wissenschaftlichen Studien mit Patienten oder gesunden Freiwilligen die dazu dienen zu untersuchen, ob z.B. eine neue Diagnostik-Methode oder medizinische Behandlung gut verträglich und wirksam ist. 

Zur Zeit arbeitet Jean-Yves an einer großen Studie über Parkinson in Luxemburg, die NCER-PD Studie. Ziel der Studie ist es die Parkinson-Krankheit besser zu verstehen und Früherkennungstests sowie personalisierte Behandlungen zu entwickeln.  

Der Alltag von Jean-Yves besteht zum einen aus administrativer Arbeit, um den Arzt oder Leiter der Studie zu unterstützen, und andererseits kümmert er sich um die Teilnehmer der Studie. Nachdem die Teilnehmer eine Einverständniserklärung für die Studie unterschrieben haben, führt Jean-Yves Ferrand ein paar Tests und Messungen durch und entnimmt dem Teilnehmer biologische Proben, die dann zusammen mit den anonymisierten Daten der Teilnehmer von Forschern und Ärzten für ihre Studie benutzt werden. 

Wie sieht Jean-Yves' Alltag in der Parkinson-Studie aus? Und was sind die Vorteile der klinischen Forschung für die Gesellschaft? Mehr dazu im Meet the Scientist-Video. 

Autor: Michèle Weber (FNR) & Jean-Yves Ferrand
Video: Jean-Paul Bertemes, Michèle Weber (FNR) und MOAST Creative Studios

 

 

Infobox

Meet the Scientists

 

The video series on science.lu: Meet some scientists in their everyday life and discover what their research is about.

 

 

Highly Cited Researchers Immer wieder gerne zitiert: Die multidisziplinäre Arbeit von Stéphane Bordas

Es gibt Wissenschaftler, auf deren Arbeiten in Publikationen besonders häufig Bezug genommen wird. Uni-Professor Stéphan...

Medizin Hypnose in einem medizinischen Umfeld, wofür und wie wirksam ist sie?

Die Hypnose wird immer häufiger eingesetzt, um beispielsweise Schmerzen zu lindern. Die Öffentlichkeit ist jedoch geteil...

FNR
Forever young? Können wir ein krankes Gehirn in ein gesundes zurückverwandeln?

Eine Doktorandin an der Universität Luxemburg erforscht eine Behandlungsmethode gegen neurodegenerative Krankheiten inde...

Auch in dieser Rubrik

Coronaviren in Kläranlage
Hintergrundwissen CORONASTEP+ vom LIST Kläranlagen-Abwasser-Analyse: Wie Forscher das Virus im Abwasser detektieren

Die Untersuchungen zum Vorhandensein von SARS-CoV-2 im luxemburgischen Abwasser erhalten zurzeit viel mediale Aufmerksamkeit. Wie gehen die Forscher vor? Und was verraten die Ergebnisse der Analysen?...

Protein DJ-1 Stammzellenforschung liefert neuen Angriffspunkt gegen Parkinsonerkrankung

Ein interdisziplinäres Forscherteam der Uni Luxemburg hat die Ursache für bestimmte, genetisch bedingte Formen der Parkinsonkrankheit entdeckt und zugleich Behandlungsmöglichkeiten identifiziert.

Neue Kombinationstherapie gegen Krebs „Kalte“ Tumore werden durch gezielte Aktivierung empfänglich für eine Immuntherapie

Wissenschaftler des LIH haben gemeinsam mit einem schwedischen Pharmaunternehmen ein Verfahren erforscht, das immunologisch „kalte“ Tumore in „heiße“ und damit besser behandelbare Tumore verwandelt.

LIH
Human brain with a magnifying glass showing fingerprints
Brain research The human skin as a powerful tool against brain damage

Transforming skin cells into brain cells to study the human brain and look for possibilities to treat neurodegeneration… Sounds like science fiction, doesn’t it? But it is a reality.