Make it asbl

Make it Asbl

Seit seiner Gründung am 1. April 2018 setzt sich der gemeinnützige Verein Make it für die Popularisierung der Make-Kultur und des Maker-Movements in Luxemburg ein. Make it unterstützt die sogenannten Maker bei ihren Projekten und bei der Teilnahme an Veranstaltungen. In Luxemburg organisiert der Verein die für die Bewegung typischen Festivals, die Maker-Faires. Am 19. Mai 2019 findet der erste Mini Maker Faire in Rosport statt. Teil dieser Veranstaltung ist ein Wettbewerb, bei dem sich das Team-Luxemburg für die FIRST Global Robotic Challenge in Dubai qualifiziert.

Das Maker-Movement: Technik von Erfindern und Bastlern

Das Maker-Movement ist eine zeitgenössische (Sub-)Kultur, die eine technologie-basierte Form des DIY (Do It Yourself – mach es selbst) darstellt. Anhänger des Maker-Movements, die Maker, stellen neue Dinge selbst her oder bauen existierende um. Ziel ist es, ohne den Einsatz kostenintensiver Ressourcen auszukommen. Die Maker-Faires sind Festivals, auf denen Maker ihre Projekte vorstellen und auf denen Workshops abgehalten werden. Häufig wird das Programm mit künstlerischen Darbietungen ergänzt. Die Nutzung des Namens Maker Faire für eine Veranstaltung setzt eine Lizenz der Maker Media Inc. mit Sitz in San Francisco, Californien voraus.

  • Name: Make it a.s.b.l.
  • Gründung: 1. April 2018
  • Rechtsform: gemeinnütziger Verein
  • Projekte: Mini Maker Faire Luxembourg, FIRST Global Team Luxembourg, Citizen Science, Maker Buzz
  • Adresse: L-7590 Beringen, 50, rue d’Ettelbruck
  • Kontakt: office@makeit.lu
  • Ziel: Unterstützung des Maker Movements in Luxemburg und im Großraum Luxemburg
  • Webseite: https://www.makeit.lu

Was ist das Ziel der Arbeit?

Der gemeinnützige Verein Make it bringt Menschen jeden Alters zusammen, die ihre Fähigkeiten und ihr Wissen in den STEAM-Bereichen entwickeln wollen (Science, Technology, Engineering, Art, Mathematics). Bildung und Weiterbildung soll dabei als gemeinsames Unternehmen wahrgenommen werden, bei dem Menschen mit unterschiedlichen Kompetenzen zusammenfinden. Die Vorgehensweise folgt dem Empowerment-Gedanken: durch das Verständnis von neuen Technologien werden Laien befähigt zukunftsorientierte Projekte zu entwickeln und durchzuführen. Die Angebote vom Make it regen zu kritischem und innovativem Denken an und bieten die nötige Infrastruktur für die Durchführung an.

Wie gehen die Anbieter vor?

Make it ist in Luxemburg auf wissensvermittelnden Veranstaltungen wie dem Science Festival und dem Researcher’s Day präsent, engagiert sich im Bereich Citizen Science und stellt den Maker Buzz, eine mobile Maker-Station für Schulen und andere Veranstalter zur Verfügung.  Neben der Ausrichtung des ersten Mini Maker Faires in Luxemburg nimmt Make it auch an kreativen Veranstaltungen wie der LuxCon 2019 teil, einer Convention der Luxemburger Science-Fiction & Fantasy Society. Bei einem Make it Workshop konnten die Teilnehmer Tardis Pendants, Anhänger für Schmuckketten, herstellen. Tardis ist eine fiktive Raum-Zeit-Maschine aus der britischen Science-Fiction-Serie Doctor Who.

Der erste Mini Maker Faire in Luxemburg

Der erste Mini Maker Faire wird von Make it in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Rosport-Mompach und dem Tudor Museum ausgerichtet. Das familienfreundliche Festival richtet sich an kreative Menschen, deren Hobby es ist, in den Bereichen Technik, Handwerk und Wissenschaft eigene Projekte umzusetzen und ihr Wissen mit anderen zu teilen. Auf dem Festival können die Besucher Vorführungen besuchen und in Workshops ihre eigenen Fähigkeiten entwickeln. Teil der Veranstaltung ist der Wettbewerb Luxembourg Youth Robotic Challenge (LYRC), für die sich 7 Teams mit ihren Projekten angemeldet haben. Das Gewinner-Team vertritt Luxemburg bei der Robotik-Olympiade FIRST Global Robotic Challenge in Dubai im Oktober 2019.

Mini Maker Faire
Mini Maker Faire

Citizen Science & Maker Buzz

Im Citizen Science Bereich setzt sich Make it für eine bürgernahe Vermittlung von wissenschaftlichen Inhalten und den Einsatz neuer Technologien ein. Beispielsweise können mit den In- und Outdoor-Wetterstationen von Make it Wetterdaten in einem Open Data Projekt gesammelt werden. Die gesammelten Daten sind öffentlich zugänglich und können verwendet werden, um eigene Wetterberichte oder Wetterprognosen zu erstellen. Die Daten werden in einer Internet of Things (IoT) Cloud gespeichert und können auch für wissenschaftliche Untersuchungen genutzt werden.

Der Maker Buzz ist ein Kleinbus, den Make it vermietet, wenn beispielsweise Schulen Workshops vor Ort durchführen wollen. In Planung sind für diesen Zweck vorbereitete Workshop zum Thema Aerodynamik und Raketen oder zur Vermittlung des Lötens.

Software als Freeware auf GitHub

Make it informiert Interessierte auf den sozialen Medien Facebook, Instagram, Twitter und Youtube. Außerdem ist Make it registrierter Nutzer von GitHub, einem Onlinedienst, der Software-Entwicklungsprojekte auf seinen Servern bereitstellt. Beispielsweise wurden Teile der Software, die für die Indoor-Wetterstation benötigt werden auf GitHub zur Verfügung gestellt. Make it wurde vom Fonds National de la Recherche (FNR) anschubfinanziert. Die Finanzierung der größtenteils gemeinnützigen Arbeit soll in Zukunft auch von weiteren Förderern unterstützt werden. Der Maker Buzz wird vom FNR, sowie von der staatlichen Förderinstitution Digital Luxemburg und dem Lions Club Sirius finanziert.

Autor: scienceRELATIONS
Editor: Michelle Schaltz (FNR)

Auch interessant

Vereinbarkeit von Familie und Beruf Beeinflussen wohnortnahe Angebote der Kinderbetreuung die Berufstätigkeit der Mütter?

Für berufstätige Eltern ist bei der Wahl des Wohnsitzes die räumliche Nähe zu Kindertagesstätten oft auschlaggebend. Do...

Spezifesch Sproochentwécklungsstéierung (SSES) Wat as eng SSES a wat si Problemer bei der Diagnose?

LEARN erklärt eis wat eng spezifesch Sproochentwécklungsstéierung (SSES) as, wéi se diagnostizéiert gëtt a wat d’Ursaac...

Stress & Health How a stressful childhood can cause disease

The fact that stress can cause psychological problems is well-known. Much less known, however, is that stressful experi...

Auch in dieser Rubrik

Pins
Naturwissenschaft und Technik für Kinder und Jugendliche PInS bietet Mitmach-Workshops und Camps an

An Schulen und in KiTas in Luxemburg können Kinder und Jugendliche in partizipativen Workshops Naturwissenschaft und Technik erleben.

Ozean
Meeresbiologie in Luxemburg Odyssea widmet sich dem Schutz der Ozeane weltweit

Der gemeinnützige Verein Odyssea verbreitet forschungsbasierte Informationen und ist auf Veranstaltungen präsent, um das Interesse an meeresbiologischen Themen zu wecken und zu fördern.

syn2cat
Treffpunkt für Bastler und Geeks Der Verein Syn2Cat betreibt den Hackerspace Level2

Auf 160m2 bietet Syn2Cat seinen Mitgliedern rund um die Uhr die Möglichkeit an Hardware- und Software-Projekten in gemeinschaftlicher Atmosphäre zu arbeiten und sich auszutauschen.

Luxembourg Science Center
Wissenschaft in Freizeit und Schule Luxembourg Science Center: Mitmach-Museum für Naturwissenschaften und Technik

Im Science Center können Besucher an über 60 interaktiven Exponaten und Experimentierstationen Einblicke in Naturwissenschaft und Technik nehmen.