FNR Awards 2014: Für neue Resultate zum Kampf des Körpers gegen Krebs

21.11.14

FNRDiesen Artikel drucken

Wann und warum versagen in unserem Körper die Abwehrkräfte gegen Krebs? Dieser Frage geht Joanna Baginska im Zusammenhang mit der sogenannten Autophagie nach.

Komplexe Analyse zu einem komplexen Thema

Autophagie, so nennt die Medizin das „Selbstauffressen“ von Zellen – ein Prozess, der unter Stressbedingungen einsetzt um das Überleben des Organismus zu garantieren. Was in anderen Fällen durchaus wünschenswert ist, hat negative Folgen, wenn es um den Kampf des Körpers gegen den Krebs geht. Denn in Krebszellen, so hat Joanna Baginska gemeinsam mit ihrem CRP-Santé-Kollegen Bassam JANJI herausgefunden, ist die Autophagie besonders hoch und zerstört fatalerweise Granzym B. Letzteres ist der Wirkstoff, den die „Natural Killers“ ausstoßen um zu töten, und da diese Zellen die Hauptwaffen des Körpers gegen den Krebs sind, kann sich die Krankheit mehr und mehr ausbreiten.

„Nicht alleine in der Forschung“

Dieses Forschungsresultat, das in einer anerkannten US-Fachzeitschrift veröffentlicht wurde, könnte den Weg zu neuen Therapien ebnen – und es wurde auch in Luxemburg gewürdigt. In der Kategorie „Herausragende Veröffentlichung“ erhielten die beiden Forscher einen FNR Award – für Joanna Baginska ein Zeichen dafür, „in der Forschung nicht allein zu sein“.

Video: MOAST

 

 

Auch in dieser Rubrik

Kampf gegen den Krebs: „Natural Killer” Zellen auf dem Anmarsch!

07.12.17 Wissenschaftler am LIH entdecken einen Mechanismus zur Hemmung von Hautkrebswachstum durch Erleichterung des Angriffs von „Natural Killer” Immunzellen. > Ganzen Artikel lesen

Meet the Scientists: Jean-Yves Ferrand, Research Nurse

01.12.17 Jean-Yves Ferrand betreut die Teilnehmer von klinischen Studien, also wissenschaftlichen Studien mit Patienten oder gesunden Freiwilligen. > Ganzen Artikel lesen

Studienteilnehmer gesucht: Wie wirkt sich Mehrsprachigkeit auf die Entwicklung des Gehirns aus?

22.11.17 Das LIH lädt über 64-jährige, in Luxemburg ansässige Personen ein, die täglich zwei oder maximal drei Sprachen sprechen, bei ihrer Studie MemoLingua mitzuma...> Ganzen Artikel lesen

Alternative zu Tierversuchen: Doktorandin aus Luxemburg erhält Preis für ihre 3D-Zellkultur des menschlichen Mittelhirns.

18.11.17 Anna Monzel der Universität Luxemburg erhält den Young Researchers Prize der Kosmetikfirma Lush. > Ganzen Artikel lesen

App statt Besuch beim Therapeuten: Wie digitale Technologien das Gesundheitswesen verändern

15.11.17 Früher kam die Diagnose vom Arzt, heute immer häufiger von den digitalen Helfern, die wir mit uns rumtragen. Das erleichtert vieles, birgt aber auch Risiken. > Ganzen Artikel lesen

Infobox

FNR Awards: Kategorie „Herausragende wissenschaftliche Publikationen“

Über die Kategorie „Herausragende wissenschaftliche Publikationen“ belohnt der FNR die exzellemte Arbeit derjenigen Forscher, die auf außergewöhnliche Weise den internationalen Stand des Wissens bereichert und so zur Ausstrahlung der luxemburgischen Forschung weit über die Grenzen des Landes hinaus beigetragen haben.  

 

Verwandte Themen