MOAST Creative Studio/FNR

Das FNR Award Video des LCSB-Teams

Das Luxembourg Center for Systems Biomedicine (LCSB) an der Universität Luxemburg mag ungewöhnliche Events. Mit dem „Pillow Fight“, einer öffentlichen Kissenschlacht vor dem großherzoglichen Palais machte das LCSB bereits in der Vergangenheit auf sich und seine Parkinson-Forschung aufmerksam.

Für sein 10-jähriges Bestehen hat sich das Kommunikations-Team am LCSB etwas ganz Besonderes einfallen lassen: 10 riesige bemalte Skulpturen von Gehirnen wurden in der Stadt Luxemburg verteilt ausgestellt. Jede Skulptur wurde von einem luxemburgischen Künstler gestaltet und stellte ein Forschungsgebiet des LCSB dar. Nach der Ausstellung wurden die Skulpturen verkauft und ein Teil der Einnahmen floss in die Forschung am LCSB.  

Diese originelle Idee wurde im Jahr 2020 mit einem FNR Award for Outstanding Promotion of Science to the Public ausgezeichnet. Im FNR Award-Video stellt das Kommunikations-Team des LCSB sich und ihr Projekt vor.

Warum die Jury dieses Projekt für einen Award ausgewählt hat

Das Projekt konnte die Wissenschaft zu einem farbenfrohen Teil der Stadt Luxemburg machen und gleichzeitig relevante Informationen über die zugrunde liegende Forschung liefern und Mittel zur Unterstützung der Gehirnforschung sammeln.

Aussage eines Jurymitglieds

Über die Preisträger

Das preisgekrönte Team des LCSB besteht aus sechs Experten, die die verschiedenen Bereiche Wissenschaftskommunikation, Veranstaltungsmanagement und Fundraising abdecken. Sie führen regelmäβig Projekte durch, welche die Forschung und Forscher am LCSB sichtbar für die Öffentlichkeit machen.

Die Preisverleihung der FNR Awards 2020 fand am 19. November 2020 in komplett digitaler Form statt. Hier der Replay der Preisüberreichung:

 

Autorin: Michèle Weber (FNR)
Video: FNR/MOAST Creative Studio

Infobox

Über die FNR Awards

Jedes Jahr zeichnet der Fonds National de la Recherche (FNR) mit seinen FNR Awards Wissenschaftler für ihre überragende Arbeit aus, honoriert aber auch Wissenschaftler und Wissenschaftskommunikatoren für ihre überragende Förderung und Vermittlung der Wissenschaft in der Gesellschaft. Die Gewinner erhalten nicht nur eine einzigarte Trophäe sowie ein Zertifikat, sondern auch ein Preisgeld in Höhe von 5.000€.

Jedes Jahr können Bewerbungen in folgenden Kategorien eingereicht werden:

  • Überragende wissenschaftliche Publikation
  • Überragende Doktorarbeit
  • Überragende Förderung der Wissenschaft in der Öffentlichkeit
  • Überragende forschungsorientierte Innovation

Bei den diesjährigen FNR Awards wurden 7 Projekte in 4 Kategorien ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand zum ersten Mal 100% digital statt. Hier der Livestream im Replay.

Bewerbungen für die FNR Awards 2021 können ab Mitte Dezember 2020 bis einschließlich 10. Februar 2021 14:00 CET eingereicht werden. Mehr Infos auf der Internetseite des FNR.

 

Auch in dieser Rubrik

Young scientists Why are noise cancelling headphones so expensive?

Noise cancelling headphones let us listen to music while blocking out background noise. This requires a complex signal processing that involves several elements working together within the headphones

Gewinner des nationalen Jonk Fuerscher Wettbewerbs Wissenschaftsjournalismus für Jugendliche

Théophile De Moncuit entwickelt ein wissenschaftliches Medium namens Kidado Sciences. Hier widmet sich der 12-Jährige einem Themenspektrum, das von Astrophysik bis hin zu Meeresbiologie reicht.

Wettbewerb Jonk Fuerscher Eine Pflanze im Visier: Nachhaltiges Bauen mit Miscanthus

Drei Schülerinnen des Lycée Classique in Diekirch haben die besonderen Eigenschaften von Riesen-Chinaschilf untersucht und damit auch die Jury des Wettbewerbs Jonk Fuerscher überzeugt.