#LIHTellMeWhy Comic 1

LIH

Ausschnitt aus Comic Nr.1: Was ist ein Virus? Woher kommt das Coronavirus?“ „Wie ‚macht‘ (vervielfältigt) er sich selbst?“

Das Kommunikationsteam am Luxembourg Institute of Health (LIH) hat sich eine originelle und innovative Initiative für die Meisterung der Corona-Krise ausgedacht: eine Serie witzigen Comics mit dem Namen #LIHTellMeWhy soll Kleinkindern im Alter von vier bis acht Jahren die COVID-19 Situation erklären und vereinfachte Informationen zu laufenden COVID-19-Forschungen und –Entwicklungen bieten.

Die Comics werden wöchtentlich in vier Sprachen (LU, DE, FR, EN) auf ihrer eigenen Internetseite und auf LIH-Social-Media-Konten (Facebook oder Instagram) veröffentlicht, sowie auch im speziellen COVID-19 Bereich der LIH-Webseite. Letzterer enthält auch Interviews und Informationen rund um das Thema für Erwachsene. Fragen Deiner Kinder kannst Du an communication@lih.lu schicken.

„Mama, kann das Coronavirus wie Geister durch Luft und Wände gehen? Und hat es Freunde? "

Da Schulen momentan geschlossen und viele Kinder zu Hause sind, haben die meisten Eltern festgestellt, dass ihre Kinder viele Fragen zur COVID-19 Situation und zum Coronavirus selber haben - manchmal sehr bodenständig, manchmal sehr niedlich und lustig.

Es ist wichtig mit seinen Kindern darüber zu sprechen. Aber es ist nicht immer einfach, die richtigen Antworten zu haben. Es bedeutet, die Menge und die Details der verfügbaren Informationen an ihr Alter anzupassen, da sie die Welt ganz anders sehen als Erwachsene.

Forschung und Öffentlichkeitsarbeit zu Gesundheitsthemen am LIH

Auch aus dieser Perspektive ist das LIH hier, um zu helfen. Neben komplexen Forschungsarbeiten zu Gesundheitsthemen in Hochsicherheitslabors sind die Mitarbeiter des LIH auch da, um die jüngeren Generationen zu inspirieren und ihr Interesse an der faszinierenden Welt der biomedizinischen Wissenschaft zu wecken.

In der Tat besteht eine der Aufgaben des Instituts darin, zugängliche und verständliche Wege zu finden, um seine Aktivitäten einem Laienpublikum zu vermitteln, komplexe Themen leichter verständlich zu machen und damit die Öffentlichkeit für die Forschung in Luxemburg zu sensibilisieren.

Comic Nr. 1: „Ein Virus ist wie ein klitzekleiner Pirat“

In diesem Sinne behandelt das erste Comic folgende Fragen:

  • „Was ist ein Virus?“
  • „Woher kommt das Coronavirus?“
  • „Wie ‚macht‘ (vervielfältigt) er sich selbst?“

Im Comic wird ein Virus mit einem Pirat verglichen, der den Körper von einem Menschen überfällt und das Material und die Werkstätten die der Mensch in seinen Zellen hat verwendet um eine ganze Armee aus klitzekleinen Piraten zu bauen.

Das Comic kann in vier Sprachen (LU, DE, FR, EN) auf der Internetseite des LIH sowie unten auf dieser Seeite als PDF heruntergeladen werden.

Schick dem LIH die Fragen Deiner Kinder!

Wenn Du die Fragen Deines Kindes stellen möchten, wende Dich bitte an das Kommunikationsteam des LIH unter Communication@lih.lu, um diese eventuell in die # LiHTellMeWhy-Saga aufzunehmen!

Autor: LIH
Editor: Michèle Weber (FNR)
Comic: LIH (angepasst vom Original)

Auch in dieser Rubrik

Concours national Jonk Fuerscher Ein unabhängiges und intelligentes Gewächshaus, um seine Umweltauswirkungen zu reduzieren

Die Bedürfnisse und Krankheiten von Pflanzen mithilfe künstlicher Intelligenz erkennen: das ist Projekt von Elias Fizesan, Preisträger des Wettbewerbs Jonk Fuerscher 2020.

Ergebnisse der Covid-19-Umfrage auf science.lu Wie viele physische Kontakte hatten Luxemburgs Bürger im Durchschnitt während des Lockdowns?

Über die letzten Wochen haben wir auf science.lu regelmäßig eine Umfrage durchgeführt. Ziel: Herausfinden, wie weit die physischen Kontakte pro Bürger während des Lockdowns runtergingen.

LNS, FNR
Concours national Jonk Fuerscher Eine maßgeschneiderte Anwendung für den Versand verschlüsselter Nachrichten

Wie schützt man sich vor Hackern? Ege und Prem, Preisträger des nationalen Wettbewerbs Jonk Fuerscher 2020, präsentieren ihre Anwendung zur Datenverschlüsselung.