FNR, MOAST Creative Studios

Video über den Preisträger

Von 4G über 5G bis hin zu 6G und darüber hinaus – die Anforderungen an unsere Mobilfunk- und Satellitenkommunikationssysteme steigen ständig. Wissenschaftler und ihre Arbeit stellen sicher, dass die Systeme angepasst werden, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Aakash Arora hat am Interdisciplinary Center for Security, Reliability and Trust (SnT) an der Universität Algorithmen entwickelt, die genau das tun. Dafür erhielt er am 20. Oktober 2022 vom Fonds National de la Recherche (FNR) einen FNR Award for Outstanding PhD Thesis.

Details im FNR Award-Video.

Warum die Jury dieses Projekt ausgewählt hat

“Die Arbeit ist eine der besten, die ich in den letzten fünf Jahren gelesen habe.”

“Ich glaube, dass diese Doktorarbeit eine hohe Qualität an Forschungsergebnissen aufweist und einen bedeutenden Einfluss auf die wissenschaftliche Gemeinschaft hat. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die vorgeschlagenen Ideen und Formulierungen neue Ideen liefern für weitere Forschung auf dem Gebiet der Mehrantennen-Millimeterwellen-Hybrid Strahlformung.”

Aussagen der Gutachter

Über den Gewinner

Aakash Arora absolvierte sein erstes Bachelor- und Masterstudium in Electronics und Electronic Science an der Universität von Delhi, gefolgt von einem zweiten Masterstudium in Electrical Engineering am Indian Institute of Technology (IIT) Delhi, die als eine der besten technischen Universitäten in Indien gilt. Aufgrund seiner akademischen Leistungen am IIT Delhi wurde ihm von der Universität Luxemburg ein Angebot für eine Doktorandenstelle unterbreitet. Zusammen mit seinem Supervisor Björn Ottersten erhielt er ein AFR-PPP Stipendium des FNR für seine Doktorarbeit am SnT in Zusammenarbeit mit der luxemburgischen Satellitenfirma SES S.A.

Zwei weitere Doktoranden und eine Doktorandin waren ebenfalls auf der Shortlist dieser Preiskategorie:

  • Javier Babi Almenar vom Luxembourg Institute of Science and Technology für eine wirtschaftliche und ökologische Bewertung von naturbasierten Lösungen als Hilfsmittel für die Stadt- und Landschaftsplanung.
  • Hannah Wurzer vom Luxembourg Institute of Health, die sich mit der Frage beschäftigte, was an der Kontaktstelle zwischen Immunzellen und Krebszellen passiert.
  • Alireza Haqiqatnejad, ebenfalls vom SnT der Universität Luxemburg, der einen neuen Entwurfsprozess für die drahtlose Multiuser-Kommunikation entwickelt und gestaltet hat.

Hier ein Zusammenschnitt der FNR Awards-Preisverleihung vom 20. Oktober 2022:

Und hier ein Replay des Livestreams der Preisverleihung:

Text: Emily Iversen & Michèle Weber (FNR)
Award-Video: FNR & MOAST Creative Studios
Shortlist-Videos: Super8

Infobox

Über die FNR Awards

Jedes Jahr zeichnet der Fonds National de la Recherche (FNR) mit seinen FNR Awards Wissenschaftler für ihre überragende Arbeit aus, honoriert aber auch Wissenschaftler und Wissenschaftskommunikatoren für ihre überragende Förderung und Vermittlung der Wissenschaft in der Gesellschaft. Und seit diesem Jahr werden in einer neuen Kategorie auch herausragende Mentoren ausgezeichnet, die von ihren Kollegen für diesen Award nominiert werden können. Die Gewinner erhalten nicht nur eine einzigarte Trophäe sowie ein Zertifikat, sondern auch ein Preisgeld in Höhe von 5.000€.

Jedes Jahr können Bewerbungen in folgenden Kategorien eingereicht werden:

  • Outstanding Phd Thesis
  • Outstanding Scientific Achievement
  • Outstanding Mentorship
  • Outstanding Promotion of Science to the Public

Bei den diesjährigen FNR Awards gab es sechs Preise in den vier Kategorien. Entdecke alle Gewinner auf der Internetseite des FNR.

Bewerbungen für die FNR Awards 2023 können ab sofort und bis zum 10. Februar 2023 14:00 Uhr CET eingereicht werden. Mehr Infos ebenfalls auf der Internetseite des FNR.

Auch in dieser Rubrik

Outstanding PhD Thesis FNR Awards 2023: Wie künstliche Intelligenz trainiert werden kann, schwierige Situationen vorherzusagen

Salah Ghamizi, Postdoctoral Researcher der Gruppe "Security Design and Validation" am SnT, wurde in der Kategorie "Outstanding PhD Thesis" für die FNR Awards 2023 ausgewählt.

FNR, SnT
Jonk Fuerscher Mathematische Forschung an einem dreidimensionalen Billardspiel

Ein junger luxemburgischer Forscher beschäftigt sich mit einem ganz besonderen mathematischen Problem: Wie sieht die Laufbahn einer Kugel in einem dreidimensionalen Billardspiel aus?

Computersicherheit Was Mausbewegungen über den Anwender verraten und wie man das verhindern kann

Nicht nur die im Netz angeklickten Inhalte lassen Rückschlüsse auf den Nutzer zu, sondern bereits die Bewegungen der Computermaus. Das ist datenschutzrechtlich kritisch, lässt sich aber auch umgehen.

Ether coin
Schwachstelle in der Blockchain Kryptowährung: Luxemburger Forscher decken betrügerische Praktiken auf

Doktorand der Universität Luxemburg entdeckt Betrug in der Blockchain der Kryptowährung Ether.