LIST

LIST

Alle Projekte werden vom Luxembourg National Research Fund (FNR) unterstützt; sie umfassen mehrere Tests zur Erkennung von COVID-19, Analyseprojekte, Kartierung, Literatursammlung, Erstellung von Diagrammen zu Kenntnissen und Tools zur Entscheidungsfindung.

Von den Ergebnissen all dieser Forschungsprojekte wird Luxemburg profitieren, mehrere Projekte helfen jeden auch grenzübergreifend bei der Erforschung und Prävention von COVID-19 auf der ganzen Welt.

Nachstehend finden Sie Details und Links zu den einzelnen Projekten ‒ und den daran beteiligten Wissenschaftlern:

Leslie Ogorzaly, Koordinatorin des Projekts CORONASTEP+, zeigt, welche wertvollen Erkenntnisse die Überwachung der Entwicklung von Sars-CoV-2 im luxemburgischen Abwasser mit sich bringt

Details
Englisch: https://tinyurl.com/CORONASTEP
Französisch: https://tinyurl.com/CORONASTEP-f

Muhannad Ismael, der Projektleiter, erklärt, wie sein Team versucht, im Gesundheitswesen tätigen Personen ein auf der Audiosignatur basierendes System zur Erkennung von COVID-19 zur Verfügung zu stellen.

Vollständige Details:
Englisch: https://tinyurl.com/CDCVA-en
Französisch: https://tinyurl.com/CDCVA-fra

Beim Beginn einer COVID-19-Infektion kann es etwas dauern, bis die Patienten Symptome entwickeln und erkennen. Bei dem Projekt von Viranostic geht es darum, die Infektion in den ersten Stadien zu erkennen, in manchen Fällen sogar vor dem Auftreten von Symptomen.

Details:
Englisch: https://tinyurl.com/Viranostic
Französisch: https://tinyurl.com/Viranostic-f

Das Projekt ACTING NoW will der luxemburgischen Regierung und den Unternehmen ein Tool zur Entscheidungshilfe in Bezug auf das Coronavirus zur Verfügung stellen. Basierend auf den Prinzipien eines „Kontrollturms“ fungiert das digitale Tool ähnlich einer automatisierten Instrumententafel.

Details:
Englisch: https://tinyurl.com/ActingNow-e
Französisch: https://tinyurl.com/ActingNow-f

Ein wichtiger Teil des Kampfs gegen die COVID-19-Pandemie sind Erkennung und Kartierung, und genau das ist der Fokus von LIST beim Projekt „Towards an Integrated Geospatial pandemic Response system“ (Hin zu einem integrierten räumlichen Pandemiereaktionssystem) oder kurz TIGER.

Details:
Englisch: https://tinyurl.com/TIGER-e
Französisch: https://tinyurl.com/TIGER-f

Die weltweite COVID-19-Pandemie hat zu Bergen an Informationen und wissenschaftlichen Publikationen geführt, die weltweit zur Verfügung stehen. Wie findet man also die benötigten spezifischen Informationen zum Coronavirus? Dieses Problem löst das Projekt COLBRI.

Details:
Englisch: https://tinyurl.com/COLIBRI-e
Französisch: https://tinyurl.com/COLIBRI-f

Die Erstellung von Diagrammen ist eine der wichtigsten Methoden, Erkenntnisse zu erschließen und einen Schnappschuss der Entwicklung des Coronavirus zu erhalten. Dies ist der Schwerpunkt des Projekts HKG4COVID.

Details:
Englisch: https://tinyurl.com/HKG4COVID
Französisch: https://tinyurl.com/HKG4COVID-f

Wie bringen wir eine wirtschaftliche Erholung und das Risiko einer neuen Pandemie in Einklang? Jean-Sébastien Sottet zeigt die Bedeutung des Projekts REBORN bei der Ermittlung von angemessenen Maßnahmen zur Aufhebung der Einschränkungen.

Details:
Englisch: https://tinyurl.com/REBORN-e
Französisch: https://tinyurl.com/REBORN-f

Contact:  Olivier Marquis
Tel:  (+ 352) 275 888 319
Email:  olivier.marquis@list.lu
Email: communication@list.lu
Website: www.list.lu

Autor: LIST
Editor: Melanie Reuter (FNR)

Auch in dieser Rubrik

Stroke and language How listening to a story can help us diagnose a language disorder

A Luxembourgish PhD student at KU Leuven summarises her research project in a 2-minute video.

Elektrochemie Nanochemie auf einem Chip für die Krebstherapie der nächsten Generation

Die Erfüllung des Traums von einer bezahlbaren personalisierten Behandlung für alle Krebspatienten könnte durch Fortschritte bei der Herstellung und dem Screening therapeutischer Moleküle näher rücke...

child with mask
Update Luxemburgische Kohortenstudie Predi-COVID auf Kinder ausgeweitet

Die nationale Studie wird nun auch Risikofaktoren für den Verlauf von COVID-19 in der jüngeren Bevölkerung analysieren.

LIH
Covid-19 Inzidenzwerte Länderspezifische COVID-19-Inzidenzen - Eine verzerrte Perspektive

Ein Land sollte nicht nur auf Basis von Inzidenzwerten als Hochrisikogebiet eingestuft werden. Das zeigen luxemb. Wissenschaftler mit einer Analyse europäischer Test-, Fall- und Seroprävalenzzahlen.