ATTRACT: Junge Forscher mit Potenzial langfristig an Luxemburg binden

08.07.14

FNR
University of Luxembourg
Diesen Artikel drucken

Der Forschungsstandort Luxemburg ist jung - und er hat Potenzial. Genauso wie die Forscher, die mit dem Programm ATTRACT des Fonds National de la Recherche (FNR) im Großherzogtum angesiedelt werden sollen.

Vieles wurde in den letzten Jahren am hiesigen Forschungsstandort aufgebaut. Wenngleich Luxemburg in Sachen Reputation mit Oxford oder Cambridge noch nicht mithalten kann, ist das Land auf der akademischen Weltkarte doch präsent. Damit dies so bleibt, sollen weiter junge talentierte Forscher mit ATTRACT nach Luxemburg geholt bzw. zurück geholt werden. Einige Forscher sind dem Lockruf bereits gefolgt. Im Video erzählen sie uns über ihre Forschung, das Programm ATTRACT und wie sie den Forschungsstandort Luxemburg wahrnehmen. 

Video: Science Relations

Auch in dieser Rubrik

Startup Foobot: Die Qualität der Raumluft überwachen - mit einer intelligenten Box

19.06.18 Jedermann soll jederzeit die Raumluftqualität kontrollieren können – schnell, einfach und ohne wissenschaftliche Vorkenntnisse. So lautet das Motto von Foob...> Ganzen Artikel lesen

Innovations-Hub für die Industrie: Sicherheit und Zuverlässigkeit von Software für Autos

18.06.18 Vom Iran über Kanada, London und Norwegen nach Luxemburg – so sehen heute internationale Karrieren junger Forscher aus. Portrait von Dr. Shiva Nejati, die a...> Ganzen Artikel lesen

ATTRACT Fellow: Thomas Schmidt arbeitet am Chip der Zukunft

13.06.18 Leistungsstärkere Computer-Chips und Kohlenstoff-Nanodrähtchen als Sensoren: Darauf arbeitet der Physiker Thomas Schmidt an der Universität Luxemburg hin. > Ganzen Artikel lesen

Material mit viel Potenzial: Flüssigkristallschalen ermöglichen innovativen Einsatz bei autonomen Fahren, Robotik und Sensortechnik

04.06.18 Wissenschaftler aus Luxemburg haben das Potenzial von Flüssigkristallschalen untersucht – ein Werkstoff, der viele zukunftsweisende Anwendungen ermöglicht. > Ganzen Artikel lesen

Selbstreparierend, intelligent und kugelrund: Wie sieht der Reifen der Zukunft aus und was kann er?

23.05.18 Das Gute an einem Reifen ist, dass man damit sowohl vorwärts als auch rückwärts fahren kann. Forschern wie Laurent Poorters reicht das aber nicht aus. > Ganzen Artikel lesen

Infobox

ATTRACT: Damit Forscher und Forschung gemeinsam wachsen

Der Name des Forschungsprogramms ATTRACT des Fonds National de la Recherche (FNR) hätte besser nicht gewählt werden können - denn ATTRACT ist für alle Beteiligten attraktiv: Junge Forscher erhalten die Möglichkeit, sich an am jungen Forschungsstandort Luxemburg weiter zu entwickeln, Institute bekommen Mitarbeiter mit Potenzial – und der Standort als solcher festigt über neue Forschungsergebnisse seine internationale Position. Mehr zu ATTRACT unter: http://www.fnr.lu/fr/content/view/full/445


Verwandte Themen