Interaktive Workshops für jedes Alter, interessante Vorträge und ein wissenschaftliches Theaterstück!

Wussest Du, dass es ein Event-Kalender auf science.lu gibt? Dort findest Du Veranstaltungen rund um die Wissenschaft und Forschung, die in Luxemburg stattfinden. Hier einige Highlights des Monats Februar 2024 in chronologischer Reihenfolge!

Workshop: Energie (und Wasser) sparen

Wann? Donnerstag, 1. Februar (Energie) und Donnerstag, 29. Februar (Wasser).

Wo? Erwuessebildung, 5, avenue Marie-Thérèse, L-2132 Luxembourg

Wie misst man den Strom- oder Wasserverbrauch? Wann ist der Geschirrspüler am günstigsten? Wie kann ich mein Auto nur mit Solarstrom aufladen?

Wenn Sie ein Gespür dafür haben, wo Energie verbraucht wird, können Sie erkennen, wo es sinnvoll ist, einzusparen. Bei diesem Info-Abend erfahren Sie, wie Smart Home funktioniert und wie es uns helfen kann, den Verbrauch zu messen und zu visualisieren.

Unterdessen kann Automatisierung helfen, Ressourcen zu sparen. Deshalb benötigen Sie keine ausgefeilten IT-Kenntnisse, sondern nur ein paar Grundlagen. Es gibt fertige Geräte, die das können, aber die sind sehr teuer. Aber es gibt auch Do-it-yourself-Alternativen: Olivier Koos und Lynn Bayer beschäftigen sich schon seit geraumer Zeit leidenschaftlich mit dem Thema Smart Home und Home Assistant und haben einen großen Wissensschatz angesammelt, den sie an diesem Informationsabend gerne weitergeben möchten. Sie zeigen Ihnen praxisnah die Funktionsweise dieser Systeme und stellen sich gerne mit Ihnen zusammen weitere Fragen.

Gratis. Sprache: LU

Organisiert von: Erwuessebildung a.s.b.l.

Mehr Infos: https://ewb.lu/event/energie-spueren-doheem/ und https://ewb.lu/event/jeder-tropfen-zaehlt/

 

Elektronik-Workshop für Senioren

Wann ? Donnerstag, 1.Februar und Donnerstag, 8. Februar, 14 - 16 Uhr

Wo? Mosaïque Club - Club senior, rue Léon Metz, L-4238 ESCH-SUR-ALZETTE

Dies ist kein theoretischer Kurs, sondern Elektronik zum Anfassen. Jeder kann mitmachen, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, nur Spaß am Basteln.

In einer ersten Phase ist Folgendes vorgesehen: Erklärungen einiger Bauteile; kleine Übung mit dem Lötkolben, Lötung unserer ersten Schaltung. In einer zweiten Phase können wir eine komplexere Schaltung zusammenbauen.

Organisiert von: Mosaïque Club - Club senior (HELP)

Mehr Infos : https://www.science.lu/de/elektronic-workshop

 

Vortrag: Rue du Brill 1922-2022 - Visualisierung des Historischen Archivs für die Bürger

Wann? Freitag, 2. Februar, 18 - 19 Uhr

Wo?  Black Box, Maison des Sciences Humaines, Belval Campus, 11, porte des Sciences, 4366, Esch-sur-Alzette, Luxembourg

„Visualisierung des Historischen Archivs für Die Bürger” wurde von der Universität Luxemburg als experimentelles interdisziplinäres Projekt ins Leben gerufen, das den öffentlichen Dialog über Geschichte fördern sollte. Die Visualisierung der Volkszählungsdaten von mehr als 100 Haushalten (fast 500 Personen), die 1922 in der Brillstraße (Esch-sur-Alzette) lebten, sollte es den heutigen Bewohnern ermöglichen, sich auf neue, kreative und spielerische Weise mit den historischen Daten ihres Viertels auseinanderzusetzen.

Gratis Eintritt, aber man muss sich anmelden. Sprachen: LU, DE, FR.

Organisiert von: Universität Luxemburg

Mehr Iinfos : https://www.uni.lu/en/events/rue-du-brill-1922-2022-visualisation-des-archives-historiques-pour-les-citoyens-visualisierung-des-historischen-archivs-fur-die-burger/

 

Beobachtung des Nachthimmels mit bloßem Auge und Teleskopen

Wann? Samstag, 3. Februar, ab 20 Uhr (nur bei gutem Wetter)

Wo? Bissen (49.796002 N, 6.049614 E) (Details nach der Anmeldung).

Beobachtung des Nachthimmels mit dem Verein der "Amateur Astronomes du Luxembourg, AAL". Für jedes Zielpublikum. Gratis Veranstaltung, aber man muss sich anmelden. Sprachen: LU, FR, DE, ENG.

Organisiert von: Musée national d'histoire naturelle (MNHN) & Amateur Astronomes du Luxembourg, AAL

Mehr Infos : https://www.science.lu/de/beobachtung-des-nachthimmels-mit-blossem-auge-und-teleskopen-0

 

Lustige Spiele zum Anlass des "Safer Internet Day"

Wann? Dienstag, 6. Februar, 10 - 18 Uhr

Wo? Kirchberg Shopping Center, rue Alphonse Weicker, Luxembourg

Entschlüssle den Geheimcode und gewinne einen tollen Preis!

Gratis. Keine Anmeldung erforderlich. 

Organisiert von: Kids Life Skills a.s.b.l.

Mehr Infos : https://www.science.lu/de/safer-internet-day

 

Vortrag: Finanzielle Eingliederung und Nachhaltigkeit - Probleme und regulatorische Lösungen

Wann? Dienstag, 6. Februar, 18 - 19 Uhr

Wo? Uni Luxemburg Weicker Building, meeting room on the 4th floor, 4, rue Alphonse Weicker, 2721, Luxembourg

Der Klimawandel ist in den Köpfen der Menschen sehr präsent und steht im Mittelpunkt der politischen Maßnahmen. Die Tatsache, dass das Bevölkerungswachstum vielen Effekten von klimapolitischen Maßnahmen entgegenwirken kann, wird weniger offen diskutiert. Der Vortrag von Prof. Dirk Andreas Zetzsche der Universität Luxemburg konzentriert sich auf den Zusammenhang zwischen finanzieller Eingliederung und Nachhaltigkeit und argumentiert, dass finanzielle Eingliederung das beste Mittel ist, um nicht nur den Hunger von mehreren hundert Millionen Menschen weltweit zu bekämpfen und das wirtschaftliche Wohlergehen der übrigen Menschen zu fördern, sondern auch, um die Welt auf den Klimawandel vorzubereiten und einige seiner Ursachen zu bekämpfen. Der Vortrag schließt mit einem Überblick über Maßnahmen zur finanziellen Eingliederung in verschiedenen Bereichen, darunter Inclusive Green Finance, Gender Inclusion und Systemrisikoprävention durch finanzielle Eingliederung.

Gratis Eintritt, aber man muss sich anmelden. Sprache: ENG

Organisiert von: Universität Luxemburg

Mehr Iinfos : https://www.uni.lu/en/events/financial-inclusion-and-sustainability-issues-and-regulatory-solutions/

 

Vortrag: „Astronomie mit dem Mikroskop"

Wann? Dienstag, 6. Februar, 18.30 - 19 Uhr

Wo? Musée national d’histoire naturelle (MNHN), Luxembourg-Grund

Sternschnuppen und Meteoritenfälle haben Menschen seit jeher fasziniert, doch erst seit wenigen Jahren ist es möglich direkte Vergleiche zwischen Meteoriten und aus dem Weltraum zurückgebrachten Proben anzustellen. Dank der japanischen Hayabusa Weltraummissionen und der amerikanischen OSIRIS-REx Raumsonde haben Planetologen die Gelegenheit Oberflächenproben von namentlich bekannten Asteroiden im Labor zu studieren. Der Vergleich mit den mehr oder weniger zufällig auf die Erde fallenden Meteoriten hat bereits einige Überraschungen offenbart, die viel über die geologische Vergangenheit und die mögliche wirtschaftliche Nutzbarmachung von Asteroiden verraten.

Dennis Harris, Geowissenschaftler und Planetologe am European Space Resources Innovation Centre ESRIC in Luxemburg, wird in diesem Vortrag aktuelle Forschung an Meteoriten und Oberflächenproben von Asteroiden vorstellen. 

Ab 15 Jahren. Gratis Eintritt, aber man muss sich anmelden. Sprache: DE.

Organisiert von: Musée national d’histoire naturelle (MNHN)

Mehr Iinfos: https://www.science.lu/de/astronomie-mit-dem-mikroskop-aktuelle-forschung-meteoriten

 

Interaktiver Videospiele-Workshop für Eltern

Wann? Mittwoch, 7. Februar, 19 - 20.30 Uhr

Wo? Erwuessebildung, 5, avenue Marie-Thérèse, L-2132 Luxembourg.

Viele Eltern stehen Videospielen mit einer Portion Vorsicht oder gar Abneigung gegenüber. Wie gefährlich sind denn ForniteMincraft und Co? Und haben die Spiele nur negative Impakte auf unsere Kinder?

In diesem Workshop dürfen Eltern einen Einblick in die Welt der Videospiele erhaschen und selbst Hand anlegen. Welche Arten von Videospielen gibt es? Sind alle schlecht für mein Kind? Auf welche Kriterien muss ich aufpassen, wenn es um Videospiele geht? An diesem Abend haben Sie die Möglichkeit einem Game Designer aus der Branche ihre Fragen zu stellen.

Erleben Sie die Videospiele selbst und nehmen sie mit einer Handvoll Tipps und Empfehlungen mit nachhause.

Gratis Eintritt, aber man muss sich anmelden. Sprache: LU, FR.

Organisiert von: ErwuesseBildung

Mehr Infos: https://www.science.lu/de/wer-hat-angst-vor-dem-videospiel

 

Theater: "Die Laborantin"

Wann? Donnerstag, 8. Februar, 20 – 22.30 Uhr

Wo? Théâtre des Capucins, Luxemburg

Das Stück projiziert uns in eine mögliche nahe Zukunft, in der ein einfacher Bluttest die Lebenserwartung und mögliche Krankheiten eines jeden Menschen bestimmt und das Ergebnis als Zahl ausgedrückt wird, die auch den sozialen Status bestimmt. Im Anschluss an die Aufführung findet eine wissenschaftliche Fragerunde statt, die in Zusammenarbeit mit Les Théâtres de la ville de Luxembourg organisiert wird.

Gratis Eintritt, aber man muss sich anmelden. Sprache: DE.

Organisiert von: Fondation Jeunes Scientifiques Luxembourg (FJSL)

Mehr Infos: https://fjsl.lu/activities/science-next

 

Begegnung: Automatisierte Astronomie

Wann? Samstag, 10. Februar, 15 - 17 Uhr

Wo? Musée national d’histoire naturelle (MNHN), Luxembourg-Grund

Treffen Sie Olivier Parisot, Forscher am Luxembourg Institute of Science and Technology, und diskutieren Sie mit ihm über seine Leidenschaft für die automatisierte Astronomie. Er wird uns erklären, wie jedermann mit Teleskopen der neuesten Generation Deep-Sky-Aufnahmen machen kann und wie diese funktionieren: von der Optik bis zur künstlichen Intelligenz.

  • Für alle Altersgruppen
  • Sprachen:  FR, ENG
  • Eintritt 'natur musée': 5€.
  • Keine Anmeldung erforderlich, besuchen Sie uns jederzeit zwischen 15 und 17 Uhr!

Organisiert von: Musée national d’histoire naturelle (MNHN),

Mehr Infos: https://www.science.lu/de/rencontre-une-passion-un-objet

 

Vortrag: "Women, power and cancer"

Wann? Mittwoch, 21. Februar, 13.30 - 14.30 Uhr

Wo? Online und 1 A-B Rue Thomas Edison, 1445 Luxembourg, Salle Marie S. Curie & Salle Louis Pasteur

Der Vortrag "Frauen, Macht und Krebs" von Dr. Isabelle Soerjomataram untersucht die komplexe Beziehung zwischen den gesellschaftlichen Rollen von Frauen und ihren Erfahrungen mit Krebs, unter Berücksichtigung der verschiedenen Vorurteile und Diskriminierungen, denen sie aufgrund von Faktoren wie Alter, Rasse und sozioökonomischem Status ausgesetzt sind.
Ausgehend von detaillierten Forschungsergebnissen wird der Vortrag die tiefgreifenden globalen Auswirkungen von Krebs auf Frauen und das Potenzial für eine Verringerung der vorzeitigen Todesfälle durch rechtzeitige Prävention und qualitativ hochwertige Behandlung aufzeigen. Der Vortrag nimmt eine intersektionale, feministische Perspektive ein und drängt auf Veränderungen im Gesundheitssystem, um den besonderen Herausforderungen von Frauen besser gerecht zu werden. Es wird betont, wie wichtig es ist, geschlechtsspezifische Aspekte in die Krebspolitik einzubeziehen, um ein Gesundheitsumfeld zu fördern, in dem Frauen anerkannt und unterstützt werden.

Gratis Eintritt, aber man muss sich anmelden, um den Link zum Webinar zu erhalten oder seine Präsenz vor Ort anzukündigen. Sprache: ENG.

Organisiert von: Luxembourg Institute of Health (LIH)

Mehr Infos: https://www.lih.lu/en/event/women-power-and-cancer/

 

Wettbewerb: First Lego League Luxembourg

Wann? Samstag, 24. Februar, 9 - 15 Uhr

Wo? Forum Geesseknäppchen, Luxemburg

Der weltweite Wettbewerb 'FIRST Lego League' fordert Teams von Jugendlichen im Alter von 9 bis 16 Jahren auf, Probleme in einem bestimmten wissenschaftlichen Bereich zu lösen, indem sie Robotik mit der Welt der Legosteine verschmelzen!

Die Ausgabe 2023-2024 der 'FIRST Lego League' trägt den Titel 'Masterpiece' und dreht sich um den Bereich der Kunst. Die jungen Teilnehmer werden vor der Herausforderung stehen, sich neue Wege auszudenken, wie Kunst geschaffen und auf der ganzen Welt kommuniziert werden kann.

Das nationale Finale des Wettbewerbs findet vom 21. bis 24. Februar 2024 statt. Es wurden spannende und herausfordernde Aktivitäten für Sie vorbereitet. Neben der Schärfung Ihrer Roboterfähigkeiten können Sie natürlich auch einige der besten Lego-Kreationen sehen und die Jugendlichen, die am Wettbewerb teilnehmen, unterstützen.

Organisiert von: Service de Coordination de la Recherche et de l’innovation pédagogiques et technologiques (SCRIPT)

Mehr Infos: https://www.script.lu/lu/activites/innovation/concours-first-lego-league

 

Vortrag: "The Do’s and Don’ts for Future Robots"

Wann? Donnerstag, 29. Februar, 18 - 19 Uhr

Wo? Université du Luxembourg, Room 3.500, Maison du Savoir, Belval Campus, Place de l'Université, 4366, Esch-sur-Alzette, Luxembourg

Da die Grenze zwischen Science-Fiction und Realität immer mehr verschwimmt, wird die Frage, wie sich zukünftige Roboter verhalten sollten, immer dringlicher. Warum und wie sollten wir über die Steuerung dieser bald zu entwickelnden autonomen intelligenten Agenten nachdenken? In diesem Vortrag wird die Forscherin Dr. Réka Markovich die Fragen, Überlegungen und Richtungen der Maschinenethik vorstellen: die Disziplin, die sich mit der Frage beschäftigt, welchen Prinzipien oder Regeln zukünftige Maschinen gehorchen sollten und wie wir dies durch die Automatisierung des Prozesses, der als normatives Denken bezeichnet wird, erreichen können.

Gratis Eintritt, aber man muss sich anmelden. Sprache: ENG

Organisiert von: Universität Luxemburg

Mehr Iinfos : https://www.uni.lu/en/events/the-dos-and-donts-for-future-robots/

 

Du organisierst eine Veranstaltung zum Thema Wissenschaft und Forschung in Luxemburg? Alle Veranstaltungen, die auf echo.lu in der Kategorie "Wissenschaft & Technologie" hochgeladen werden, erscheinen automatisch im Veranstaltungskalender auf science.lu (ein Tutorial zu echo.lu findest Du auf science.lu).

Redaktion: Michèle Weber (FNR)

Auch in dieser Rubrik

Science Challenge Show Take Off hebt ab: Die erste Staffel der TV- und Webshow startet jetzt!

Am Sonntag, den 14. Januar startet die erste Episode der Take Off Science Challenge Show – auf RTL und YouTube! Sei dabei, wenn die Kandidaten sich den Challenges stellen und ums Weiterkommen kämpfen...

FNR, ALF
Wissenschaft trifft Kunst Wissenschaftscomic: Was passiert im Gehirn eines Kindes mit ADHS?

Ein Beispiel aus der neuen Ausgabe des Wissenschaftscomics LUX:plorations.

FNR
Weiterbildung für Grundschullehrkräfte IFEN-Event: "Wissenschaft interaktiv erleben"

Entdecke spannende Initiativen, experimentiere selbst und erhalte Einblicke in die Bildungsforschung in Luxemburg!