Der Menschheit steht nach Überzeugung von Wissenschaftlern aus aller Welt "noch nie dagewesenes Leid" bevor, wenn sie nicht ernsthaft gegen die Erderwärmung kämpft. Trotz aller Warnungen in den vergangenen vier Jahrzehnten nehme die Erderwärmung weiterhin rapide zu, warnten mehr als 11.000 Forscher am Dienstag in einem gemeinsamen Appell, der in der Fachzeitschrift "BioScience" veröffentlicht wurde. Obwohl die Alarmzeichen zunähmen, "haben wir - abgesehen von einigen Ausnahmen - im Allgemeinen so weitergemacht wie immer".

Die Wissenschaftler empfehlen verschiedene Schritte, um den Klimawandel zu bekämpfen: Die Wälder müssen als CO2-Speicher erhalten werden. Eine Umstellung auf eine weitgehend vegetarische Ernährung soll ebenfalls den Ausstoß von Treibhausgasen verringern. Das rapide Bevölkerungswachstum müsse gestoppt werden.