Wettbewerb „Wissenschaft für alle!“: 1. Auflage des Wettbewerbs im Wissenschaftsjournalismus von science.lu

01.06.17

science.luDiesen Artikel drucken

Haben Sie Lust, über ihre Forschungsergebnisse zu berichten oder ein wissenschaftliches Thema zu erörtern?

Bei dem Wettbewerb „Wissenschaft für alle!“ haben Sie vom 01.06. bis 03.07. die Möglichkeit, über ihre Forschungsergebnisse zu berichten, mitzuteilen, was Sie in Zusammenhang mit der Wissenschaft bewegt, oder auch über aktuelle wissenschaftliche Themen zu philosophieren. Verfassen Sie hierzu einen Artikel, der die Vorgaben von science.lu (DE, EN, FR) erfüllt.

Ihr Artikel kann in luxemburgischer, deutscher, englischer oder französischer Sprache geschrieben sein!

Folgende Gewinne warten auf Sie:

1. Preis: Ausbildung im Bereich Wissenschaftsjournalismus im Wert von 2.000 EUR, Geldpreis in Höhe von 500 EUR, Veröffentlichung des Artikels mit einem Porträt des Preisträgers auf science.lu.
2. Preis: Geldpreis in Höhe von 250 EUR und Veröffentlichung des Artikels auf science.lu.
3. Preis: Geldpreis in Höhe von 125 EUR und Veröffentlichung des Artikels auf science.lu.

Wer kann an dem Wettbewerb teilnehmen?

Der Wettbewerb richtet sich an alle natürlichen Personen über 18 Jahren, die – in einer beliebigen Funktion – im Groβherzogtum Luxemburg in den Bereichen Forschung und/oder Innovation tätig sind. Ebenfalls teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen mit luxemburgischer Staatsangehörigkeit, die im Ausland in diesen Bereichen arbeitstätig sind.

Voraussetzungen für die Teilnahme:
  • Der Teilnehmer muss das Teilnahmeformular ausfüllen.
  • Die Angaben des Teilnehmers zu seiner Person und seinem Beruf müssen korrekt sein.
  • Der Teilnehmer muss die Wettbewerbsregeln zur Kenntnis nehmen und bestätigen.
  • Der Teilnehmer muss die Vorgaben von science.lu zur Kenntnis nehmen und einhalten.
  • Der Teilnehmer hat den Artikel und sein Foto an die angegebene E-Mail-Adresse zu schicken.
  • Der Artikel darf weder ganz noch auszugsweise ein Plagiat der Arbeiten anderer Autoren sein.
  • Der Artikel darf keine vollständige oder teilweise Reproduktion eines Artikels sein, der bereits zuvor von dem Teilnehmer veröffentlicht wurde.

Mitarbeiter und Angestellte des Fonds National de la Recherche (FNR), professionelle Journalisten, Wissenschaftsvermittler und Mitglieder von Kommunikationsabteilungen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Was ist zu tun?

1) Lesen Sie sich die Wettbewerbsregeln (DE, FR, EN) durch.
2) Melden Sie sich über das Online-Formular (DE, FR, EN) an.
3) Laden Sie die Vorgaben von science.lu (DE, FR, EN) herunter.
4) Laden Sie die vorformatierte Word-Datei (DE,FR,EN,LU) herunter.
5) Schicken Sie uns Ihren Artikel an die Adresse : info@science.lu 

Nach welchen Kriterien erfolgt die Bewertung?

Die Bewertung der Jury berücksichtigt die Einhaltung der Vorgaben, die Sie herunterladen können, sowie die nachstehend aufgeführten Kriterien:

  • Gibt der Titel/Teaser präzise und schnell an, was im Artikel steht?
  • Antwortet der Artikel klar auf die Frage, die im Titel/Teaser aufgeworfen wurde bzw. befriedigt er die Erwartungshaltung des Lesers, nachdem dieser den Titel/Teaser gelesen hat?
  • Ist die Struktur des Artikels klar, logisch und verständlich?
  • Ist die Sprache einfach, klar und präzise?
  • Ist der Artikel gut vereinfacht (ist es dem Autor gut gelungen, ein wissenschaftliches Phänomen so zu erklären, dass es verständlich und korrekt ist)?
  • Ist der Artikel gut recherchiert (bitte die Quellen angeben)?
  • Wurde das Thema so dargestellt, dass es die breite Öffentlichkeit interessiert, dass Links zum Alltag der Menschen hergestellt werden konnten?
  • Ist das Foto angemessen und illustriert es gut die Thematik des Artikels?

Jede Person darf nur einmal teilnehmen.

Bei Fragen und/oder Problemen können Sie uns unter der Adresse info@science.lu erreichen.

Das Team von science.lu wünscht Ihnen viel Glück und erwartet gespannt Ihre Beiträge !
 

Autor : Constance Lausecker
Foto : (C) Shutterstock

Auch in dieser Rubrik

Conférence-Formation: Comment accroître la participation des filles dans les disciplines STEM?

01.06.18 Une conférence-formation dédiée aux meilleures pratiques et « Role Models » féminins européens à suivre pour accroître la participation des filles dans les ...> Ganzen Artikel lesen

Quantencomputer: Der Anfang vom Ende der digitalen Ära?

18.05.18 Weltweit arbeiten Wissenschaftler an der Entwicklung von Quantencomputern. Einer davon ist der in Großbritannien forschende Luxemburger Foni Raphaël Lebrun. > Ganzen Artikel lesen

Heart disease: sex-biased healthcare puts women at risk

28.03.18 It is paramount to account for sex differences in healthcare since men and women’s biology and physiology are not equivalent. > Ganzen Artikel lesen

Was ist Krebs? Ein Tumor ist nicht gleich Krebs

19.03.18 Wie entsteht ein Tumor? Was sind die Ursachen für Krebs? Eine Serie Artikel aus dem Jugendmagazin ins!der der Fondation Cancer geht auf die grossen Fragen z...> Ganzen Artikel lesen

Wie man Krebs vorbeugen und früh erkennen kann

18.03.18 Je früher Krebs entdeckt wird, desto höher die Chance auf Genesung. Noch besser: durch Prävention können 4 von 10 Krebserkrankungen vermieden werden! > Ganzen Artikel lesen

Verwandte Themen