Projets Interactifs Scientifiques a.s.b.l.

16.05.13

PinsDiesen Artikel drucken

Wissenschaft in Luxemburg ist jung und dynamisch – so wie PINS: Der im Jahr 2009 gegründete Verein hat das Ziel, Wissenschaft spielerisch und interaktiv zu vermitteln.

Voll die Komödie: Wissenschaft kann auch amüsant sein

Wissenschaft in Luxemburg ist jung und dynamisch – ganz wie PINS. Im Laufe der vergangenen Jahre ist diese einstmals sehr kleine Gruppe immer größer geworden und hat stets neue Projekte – unter anderem Aufführungen bei internationalen Science Festivals – realisiert.  Während einer gemeinsamen Reise nach Italien, wo PINS Luxemburg beim Science Festival 2006 in Genua vertrat, wurde der Name des Vereins gefunden. Im gleichen Jahr wurde auch die Science Crew, die seitdem eine Triebfeder der Aktivitäten ist, gegründet.

Kinder und Jugendlichen Wissenschaft vermitteln

Dahinter stand seinerzeit das gemeinsame Ziel aller an den Wissenschaftscamps beteiligten Betreuer: Wissenschaft spielerisch und einfach zu vermitteln, sprich: sie zu popularisieren. In der Folgezeit hat die Science Crew das Angebot an Science Camps deutlich vielseitiger gestaltet – mittlerweile finden Science Breakfast oder ganze Science Weekends statt. Dabei wird die Dynamik genutzt, die sich entwickelt, wenn Kinder und Jugendliche eine längere Zeit miteinander verbringen. Diese Dynamik wird im Rahmen der Workshops sozusagen in den Dienst der Wissenschaft gestellt: Finden die jungen Forscher erst einmal Geschmack an einem Thema, dann ist ein sehr viel fundierteres Herangehen an das jeweilige Thema möglich.

Highlights

Für Schulen, Maisons Relais und Elternverbände ist PINS ein anerkannter pädagogischer Partner. Von dieser Seite kommen auch die meisten Anfragen, wobei die ursprüngliche Nachfrage von den „Betroffenen“ selbst kommt, also den Kindern und Jugendlichen. Zudem sorgt das neue Schulsystem für eine steigende Nachfrage, da es junge Menschen stärker in Kontakt mit den exakten Wissenschaften bringen will. Letzteres deckt sich mit dem übergeordneten Ziel von PINS, das in der Förderung der wissenschaftlichen Kultur besteht.

Wie aktuell dieses Ziel ist, zeigt sich an der Tatsache, dass die meisten Teilnehmer in den PINS-Workshops das erste aktive Wissenschaftserlebnis ihres Lebens haben. Das liegt nicht zuletzt an der untergeordneten Rolle, die exakte Wissenschaften im bisherigen Schulsystem spielten – besonders, wenn es um die praktische Vermittlung geht. Manche Schüler kommen sogar nie mit Wissenschaft in Berührung.

Klar, dass sich da Hemmschwellen aufbauen, und die sollen bei den Workshops abgebaut werden. Das Prinzip lautet: Experimentieren und sich dabei amüsieren. Im Idealfall wird bei den Jungen und Mädchen die Neugier geweckt, die sie dann mit nach Hause nehmen: Sei es, dass sie Lust auf weiterführende Lektüre bekommen haben, sei es, dass sie sogar weiter experimentieren – in den eigenen vier Wänden oder in einem entsprechenden Club.  

Und was passiert sonst noch?

Neben Kindern und Jugendlichen hat  PINS asbl auch die breite Öffentlichkeit als Zielgruppe im Auge. Diese wird unter anderem mit Theateraufführungen für das Thema Wissenschaft sensibilisiert. Die Bühne kann sich dabei durchaus auch auf offener Strasse befinden, und was die Inhalte angeht, so werden Forschungsinhalte mit Humor dargeboten – Wissenschaft wird hier zur Komödie für alle.

Liens

www.pins.lu

 

Diaporama

Auch in dieser Rubrik

Universität Luxemburg

30.04.13 Die Universität Luxemburg stellt sich vor: Mehrsprachig, international und gut vernetzt > Ganzen Artikel lesen

Fonds National de la Recherche

29.04.13 See what’s behind it – Sehen was dahinter steckt > Ganzen Artikel lesen

Nationalmuseum für Naturgeschichte

29.04.13 Seit 1996 bewegen die Ausstellungen des MNHN die Gemüter der Besucher und zeigen auf eine einfache, verständliche und spannende Art und Weise, was Naturgesc...> Ganzen Artikel lesen

Maarkollef Niederanven

23.04.13 „Nach mir die Sintflut“ geht nicht mehr. Im Maarkollef Niederanven lernen Kinder, verantwortungsvoll und praktisch mit Natur und Umwelt umzugehen. > Ganzen Artikel lesen

Centre de Jeunesse Hollenfels

22.04.13 Auf Burg Hollenfels wird Lernen zum Abenteuer. Mittelalterlich sind jedoch nur die Gemäuer; in den Workshops geht es um Themen von heute und morgen. > Ganzen Artikel lesen

Infobox

Contact

PInS asbl
40 boulevard Pierre Dupont
Forum Geesseknäppchen BASE1-Makerspace
L-1430 Luxembourg

 

Wer ist PINS ?

Auf einen Blick


Verwandte Themen