Gummibären sekundenschnell einfrieren

15.01.14

IBBLDiesen Artikel drucken

Es blubbert, eiskalter Rauch steigt auf: die IBBL zeigt auf dem Science Festival 2013 wie man mit flüssigem Stickstoff fast alles augenblicklich einfrieren kann. 

Ob Blumen oder Gummibären – taucht man sie in flüssigen Stickstoff, sind sie innerhalb von Sekunden steinhart gefroren.

Flüssiger Stickstoff hat eine Temperatur von -196°C. Deswegen müssen die Forscher dicke Schutzhandschuhe tragen, um ihre Finger vorm Einfrieren zu bewahren.

In der Biobank benutzt man den flüssigen Stickstoff, um menschliche Zellen und Gewebeproben über Jahrzehnte hinweg stabil zu konservieren. 

Videoproduktion: Studio Chabourg 
 

Auch in dieser Rubrik

Torsten Bohns Ernährungsquiz: Sind Kohlenhydrate Schuld an Übergewicht & Diabetes ?

24.01.17 Ist der übermäßige Verzehr von einfachen Zuckern ein Mitverantwortlicher an der Übergewichts-Pandemie? Wie denken Sie? > Ganzen Artikel lesen

"Wat ass Wourecht?" Firwat mer wëssenschaftleche Fakten weiderhi Vertraue schenken kënnen

23.01.17 An Zäite vu Post-Wourecht schénge wëssenschaftlech Fakten net méi vill ze zielen an Theme ginn oft nach just wei Glawensfroen behandelt. De Marc Schiltz erk...> Ganzen Artikel lesen

Exhibition: WiSE Women - Women in Science and Engineering in Luxembourg

17.01.17 Come and discover the scientific projects and professional careers of a selection of female researchers and engineers working in Luxembourg. > Ganzen Artikel lesen

Torsten Bohns Ernährungsquiz: Kann eine Kalorienreduktion mein Leben verlängern?

17.01.17 Eine Kalorienreduktion um 30-40% kann mein Leben um bis zu 40% verlängern. Stimmt das? > Ganzen Artikel lesen

Torsten Bohns Ernährungsquiz: Trägt Ernährung zu einem längeren Leben bei?

10.01.17 Der Mensch ist was er isst – ist da was dran? Inwieweit trägt Ernährung wirklich und messbar zu einem gesünderen und längeren Leben bei? > Ganzen Artikel lesen

Infobox

Infos zur IBBL

Die IBBL (Integrated Biobank of Luxembourg) ist eine unabhängige, gemeinnützige Biobank deren Aufgabe es ist die Entwicklung einer fortschrittlichen medizinischen Forschung zu erleichtern und einen Beitrag zur Einführung einer neuen Generation von Gesundheitsversorgung in Luxemburg zu leisten. IBBL sammelt, lagert und analysiert biologische Proben und damit verbundene Daten, um diese Forschungsinstituten zur Verfügung zu stellen, die sich mit neuen Behandlungs- und Diagnostikmethoden beschäftigen. Mehr Information über die IBBL hier


Verwandte Themen